So lange glaubte ich, dass ich nichts zu sagen habe

Ich glaubte, dass meine Meinung nicht wichtig ist. Glaubte, dass mich die Leute dafür klein machen werden, wenn ich mich zeige.

Aber wieso das? Weil ich mich nicht wertig genug fühlte. Weil ich dachte, dass ich es nicht verdient hatte, dass andere ihre Energie für mich verschwenden.

So lange wurde ich ignoriert und lernte: „Es ist nicht wichtig, was ich zu sagen und zu geben habe.“

In mir etablierte sich eine unumstößliche innere Wahrheit: „Meine Geschenke sind nichts wert.“

 

Fortan lebte ich in der neonbeleuchteten Dunkelheit

Durch und durch infiltriert von einer tiefen Gewissheit: „Ich bin mit meinen Geschenken nicht willkommen.“

Zudem: „Es obliegt anderen zu beurteilen, ob meine Geschenke einen Wert haben oder nicht.“

Oft wurden meine Geschenke ignoriert oder mit Füßen getreten. In den Seitengraben geworfen und ich schaute ihnen verletzt nach und…

Drehte das Neonlicht noch etwas mehr auf und…

Wurde so immer mehr geblendet.

Doch dann passierte es.

 

Meine Eliteausbildung zur Soul Leaderin und Soul Alchemistin begann

Immer wieder gab es intensive Elite-Trainingseinheiten, von denen jede Einheit schwieriger zu bewältigen war, als die zuvor.

Dabei musste ich unter vielen anderen Wahrheiten einer Wahrheit besonders ins Auge schauen: „Ich habe meine Geschenke bisher an die Dunkelheit verschenkt. Und in der Dunkelheit gibt es weder Erkennen noch Wertschätzung.“

Denn die Dunkelheit KANN dies nicht geben. Sie verschlingt einfach nur. Gnadenlos.

Es gibt dort kein Erkennen, kein Gefühl, kein echtes Licht.

Ich erkannte: „In der Dunkelheit wirfst du deine Perlen vor die Säue. Das ist die Natur der Dunkelheit.“

Wenn es dir auch so geht…

 

Hier meine Erkenntnisse und Anleitung für dich:

1. Gehe aus der Dunkelheit, indem du dich mit deinem inneren Herz-Diamanten verbindest und breite deinen Seelenkörper von dort aus. Bei mir erscheint er wie ein feines Netz aus Libellenflügeln, die sanft schimmern und sich nach außen hin ausbreiten. Er gibt dir Stabilität und Sicherheit und hält dich im echten Licht. Das Neonlicht kannst du dann sofort abschalten.

2. Erkenne die Erscheinungen, die aus der Dunkelheit kommen. Sie gehören nicht zu dir. Wenn du deinen Seelenkörper aufgefaltet hast, kannst du dies sehr klar spüren und wahrnehmen.

3. Setze klare Perlen-Standards. Manchmal gibt es Menschen, die in Wahrheit deine Perlen mit Füßen treten werden, aber sich als zu dir gehörige Energien tarnen. Setze klare Perlen-Standards, damit du sie über den Weg deiner inneren Klarheit und Wachheit sofort erkennen kannst.

4. Entscheide dich: Für wen und was stehst du als Soul Leaderin wirklich zur Verfügung? Für wen oder was nicht?

5. Komm in die TrainingsAkademie für Soul Leaderinnen und Soul Alchemistinnen, um tagtäglich an deiner inneren Entfaltung zur Soul Leaderin zu arbeiten.

Übrigens: Wenn ich von Seelenkörper spreche, dann deshalb, weil dieses Wort zu mir gekommen ist. Ich habe das nicht aus anderen Systemen oder so.

Als Soul Leaderin schützt du deine Perlen

Du stehst für alles, was nicht deinen Standards entspricht, nicht mehr zur Verfügung.

Deine Identität ist, nur noch reine strahlende Perlen zu haben und ganz genau zu überlegen, wem du diese Perlen anbietest.

An wen oder was verschwendest du dich?

Wer oder was hat dich verdient?

Welche Social Media Kanäle haben dich verdient?

Welche Inhalte haben dich verdient?

Auf wen oder was lässt du dich ein?

Wenn es nicht ein 100%-iges Ja ist, warum lässt du dich dann darauf ein?

Hast du Perlen-Standards?

Oder wirfst du deine Perlen noch vor die Säue?

 

Erwecke deine Business Magie!

Anna Breitenöder  I  Brand Alchemist