Möchtest du Marketing machen, bei dem du noch in den Spiegel schauen kannst? Seelenvolles Marketing und Verkaufen, das dir neue Kunden bringt? In diesem Artikel erfährst du, wie lichtvolles Marketing aussieht und wie es für mich funktioniert.

 

Meine Erfahrung aus den letzten Jahren sind so vielfältig

Ich habe gelernt, wie man es macht und wie man es besser nicht macht. Denn es geht nicht nur um die sogenannten Erfolge. Es geht nicht darum, Kunden auf Teufel komm raus zu akquirieren, die, nachdem sie bei dir gebucht haben, am liebsten wieder gehen würden. Das habe ich in einigen Programmen, in denen ich selbst Teilnehmerin war, leider erlebt.

 

Es geht darum…

Kunden zu gewinnen, die dich am Ende des Programms fragen, ob sie noch ein weiteres Programm bei dir buchen dürfen. Oder die einfach glücklich sind. Oder? 

Und der Witz: Es ist gar nicht so kompliziert, wie du vielleicht glaubst. 

 

Wenn du…

im Coaching-, Berater-, oder Gesundheitsmarkt unterwegs bist, dann hast du dich sicherlich schon immer wieder nach den passenden Marketingcoaches umgeschaut. Viele berichten mir, dass sie dann in Verkaufsgesprächen saßen, in denen sie manipulativen Methoden ausgesetzt waren. Sie fühlten sich teilweise hypnotisiert oder erpresst oder beides.

Auch ich habe diese Methoden am eigenen Leib erfahren UND auch ausprobiert, da sie mir dringendst ans Herz gelegt wurden.

 

Meine Erfahrungen damit…

Misstrauen, Schmerz, Unglücklichsein, Wut, Traurigkeit, Abwendung, Krankheit.

Ich finde es in diesem Zuge auch wichtig, diese Dinge selbst zu probieren, um zu wissen, wovon man spricht. Und um zu sehen, was für dich funktioniert, denn es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß, sondern ganz viele Grauzonen dazwischen. 

 

Im Folgenden…

erfährst du, wie mein Fazit zu all dem ist und wie lichtvolles Marketing aussieht.

Und wie es für mich funktioniert.

Soviel vorab: Es geht um echtes Interesse an deinem Kunden. Und um Empathie. Und um Vertrauen in dich selbst und das Universum.

Wenn du mich und meine Arbeit persönlich kennenlernen magst, lade ich dich herzlich ins Soul Business Café ein.

Hier unterstütze ich dich mit regelmäßigen Live Talks und Challenges, an denen du kostenfrei teilnehmen kannst.

Für manche…

mag das super easy und einfach klingen. Hut ab! Für mich aber war es immer ein Thema, weil ich die ganze Gehirnwäsche im BWL-Studium mitgemacht habe und danach immer wieder mit Geld- und machtgierigen Menschen zu tun hatte (diejenigen, die BWL studiert haben, wissen, wovon ich spreche).

Und weil ich mich immer angepasst habe und erst langsam lernte, wie ich meine eigenen Regeln aufstelle.

Das glaubst du nicht? Doch! Ich war ein kleines graues verängstigtes Mäuschen, das es jedem recht machen wollte.

Und ich weiß heute, wie der Weg da raus geht. 

Wie wird also dein Marketing und dein Verkaufen seelenvoll?

 

Erster Schritt: Nimm eine Haltung von Service ein.

Ich finde das mit die wichtigste Eigenschaft, die du brauchst, um der Person, die sich getraut hat, dich um Unterstützung zu bitten, gerecht zu werden. 

Was meine ich damit?

Höre ihr wirklich geduldig zu. Wenn du schon zu Beginn zu wissen glaubst, was diese Person benötigt, dann ist das oft ein Trugschluss. Manchmal braucht es wirklich Einiges an Zeit, um zu verstehen, wo bei der Person wirklich der Schuh drückt und ob du ihr dann mit deinem Angebot helfen kannst.

Zeige deinem Gesprächspartner einen klaren Weg auf, wie er sein Problem lösen kann.

Bringe ihn in eine Situation, in der er wirklich selbständig entscheiden kann, ob dein Angebot etwas für ihn ist oder nicht. Dazu solltest du seine Fragen beantworten (und nicht nur er deine).

Sag ihm ehrlich deine Meinung und was du glaubst, was er tun sollte, um seine Situation zu verbessern. Aber lass die Verantwortung bei ihm, etwas tun zu wollen oder nicht.

Du bist ja diejenige, die ihm helfen kann, aber nur, wenn er das auch wirklich, wirklich will und bereit ist, den Weg mit dir zu gehen. Das ist für dich als Coach so, als Heilerin, als Beraterin, als Trainerin. Du weißt, du kannst jemandem immer nur die Tür aufhalten, durchgehen muss er alleine.

Ich finde, das muss sehr klar sein, um keine falschen Erwartungen zu wecken.

 

Zweiter Schritt: Spüre genau hin, mit wem du arbeiten willst und mit wem nicht und sei bereit, dies auch ehrlich zu sagen

Dies ist selbstredend, oder?

 

Deshalb gleich zum dritten Schritt: Interessiere dich wirklich für deine Soul Kunden, deine Interessenten

Oft kannst du von ihnen sehr viel über dich lernen, auch wenn Kritik oder Ablehnung kommt – wie empfinden sie dein Verhalten? Ich frage mittlerweile genau nach, wenn jemand absagt oder es eine Unstimmigkeit gibt, die ich nicht verstehe.

Es wird immer gelehrt, dass der Verkaufsprozess reibungslos ablaufen sollte und ein klares Ziel hat, nämlich den Abschluss. Aber ist das wirklich so für uns Coaches? Welche Gedanken hast du dazu?

 

Vierter Schritt: Überlege dir, ob du im Verkaufsgespräch als deine Interessentin oder Interessent jetzt gerne in deren Situation wärst

  • Was bräuchtest du, um dich wirklich wohl zu fühlen?
  • Was wünschst du dir für eine Lösung?
  • Welche Freiheit wünschst du dir?
  • Welchen Umgang mit dir wünschst du dir?

 

Fünfter Schritt: Überlege dir aber auch als du selbst, was du dir von deinem Interessenten für ein Verhalten wünschst

 Was bräuchtest du, um dich wirklich respektiert zu fühlen – denn du gibst ihm alles, was du hast und geben kannst. Du weißt, dass du ein wundervolles Angebot hast, das diesem Gesprächspartner helfen kann. Und weißt, dass, wenn du merkst, dass du ihm damit nicht helfen kannst, du es ehrlich sagst.

Was bräuchtest du, um gerne mit dieser Person arbeiten zu wollen?

 

Sechster Schritt: Schicke ein Angebot oder mach etwas, das jetzt individuell gut passt und dann lass deinen Interessenten los und übergib den Rest dem Universum

Wenn du mehr dazu wissen möchtest, warum Kunden nicht überzeugt werden müssen, lies dir den Artikel „Dieser Marketing-Mythos ist einfach falsch: Kunden müssen nicht überzeugt werden, sondern…“ durch.

Das ist genau der Schritt, der in allen Verkaufstrainings, in denen ich bisher war, ANDERS gelehrt wurde.

Nämlich…

 

a) Bleib ganz nah an ihm dran, um ihm seine Ängste zu nehmen

– also belagere und belabere ihn so lange, bis er bucht. Ich selbst würde deshalb nicht buchen, sondern nur etwas stutzig werden. Ich habe das schon bei mir selbst erlebt und es als sehr unangenehm empfunden.

Denn es war so etwas wie…

„Wenn du jetzt nicht buchst, dann buchen die zehn anderen Bewerber, die sich gerade für mein Angebot interessieren.“ Ich hätte mich eher über eine Message gefreut, wie, „Ich habe dir zugehört und würde dich wirklich gerne unterstützen, weil ich in der Vergangenheit ähnliche Projekte/Personen unterstützt habe“.

 

b) „Lass sie auf gar keinen Fall aus dem Gespräch raus…

bevor sie keine Entscheidung getroffen hat und behalte auf jeden Fall eine Anzahlung“. Genau das habe ich dann nach langem Zögern einmal ausprobiert, weil mir gesagt wurde, dass es ihr hilft, die Entscheidung zu treffen, und sie es ohne nicht kann.

Ich habe es ausprobiert und kann sagen, dass es absoluter Quatsch ist. Und ich finde es einfach nicht gut, weil meine Soul Kundin kann ihre Entscheidung dann auch nicht selbständig und alleine treffen. So, wie es sich für eine Soul Leaderin gehört.

 

c) „Nutze ein striktes verkaufspsychologisch fundiertes Verkaufsskript…

nach dem dein Kunde sehr wahrscheinlich bucht“. Es ist seltsam: Ich habe so ein Skript immer wieder probiert – also um ehrlich zu sein, verschiedenste solcher Skripte. Und interessanterweise habe ich die besten Kunden dann gewonnen, wenn ich einfach nur meinem Herzen gefolgt bin. Ja, ein solches Skript ist in meinem Kopf – ich nutze es aber sehr intuitiv. Damit stelle ich für mich sicher, ob diese Person es auch wirklich ernst meint und verschwende auch nicht meine Zeit.

 

Es ist in meinen Augen wichtig, den Respekt vor dem Anderen UND uns selbst zu bewahren

Denn genauso, wie ich meiner Gesprächspartnerin Respekt gewähre, erwarte ich dies auch von ihr.

Also nutze ich Fragen, die darauf hinführen, dass ich erkennen kann, ob sie wirklich an der Art Zusammenarbeit interessiert ist, die ich anbiete. Dies ermöglicht es mir, sehr genau zu verstehen, ob ich ihr helfen kann. Und es ermöglicht mir, zu verstehen, wie sie tickt und ob ich mir vorstellen kann, sie über einen längeren Zeitraum zu begleiten.

Diese Fragen nutzen aber auch ihr, mich und mein Angebot genauer kennenzulernen. Was ich nicht nutze, sind verkaufspsychologische Druck-Fragen und Mechanismen, weil sie für mich unnatürlich sind und ich mich damit auch, wenn ich in der Rolle der Gesprächspartnerin wäre, unwohl fühlen würde.

 

Du wirst dich vielleicht fragen…

wieso ich einen so langen Blogartikel für einen so selbstverständlichen und natürlichen Prozess geschrieben habe?

 

Weil er für viele nicht selbstverständlich ist

Ich habe kaum ein Marketing- und Verkaufsprogramm erlebt oder darüber erfahren, in dem solche Methoden nicht gelehrt wurden. Doch was wird daraus? Die Absolventen fühlen sich unter Druck, unter Stress und nicht in ihrer Mitte. So funktioniert Soul Business nicht.

 

Meine Erfahrung ist…

Businessaufbau braucht seine Zeit und sollte wirklich sauber gemacht werden. Das heißt, du baust dir ein Fundament – also ein fundiertes Angebot und eine klare authentische Marke – dann entwickelst du deine Marketingstrategie und legst konkrete Maßnahmen fest. Und dann füllst du sie kontinuierlich mit Inhalten. Dein hochwertiges Angebot verkaufst du schließlich an diejenigen, die gerne mit dir zusammenarbeiten wollen und mit denen du gerne zusammenarbeiten willst. Basta.

 

Da gibt es keinen Zauber,…

noch irgend etwas anderes, worüber du irgendwelche Tricks lernen müsstest. Da der ganze Prozess aber nun mal nicht so einfach ist, macht es Sinn, dir jemanden an die Seite zu nehmen. Weil alleine austüfteln und versuchen, zur Unternehmerin zu werden, ist wie auf eigene Faust Ärztin werden zu wollen. Funktioniert halt nicht.

 

Wenn du mehr zu meinem Angebot wissen willst…

und wie ich dich sehr klar von deiner jetzigen Situation zu mehr Erfolg und Soul in deinem Business führen kann, dann schreibe mir einfach eine Email oder buche dir ein persönliches Kennenlerngespräch mit mir.

Sei dabei vorbereitet, dass eine Zusammenarbeit mit mir bedeutet, wirklich etwas zu tun, herausgefordert zu werden, in die Tiefe zu gehen… aber dass dich dies eben auch richtig weiterbringt und zutiefst erfüllt.

Herzlichst,
deine Anna Breitenöder

Anna Breitenöder  I  Brand Alchemist

Expertin für Personal Branding 

Ausgehend von der Markenkonzeption über die marketingstrategische Planung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung unterstütze ich Solo-Unternehmerinnen darin, ihr einzigartiges Potenzial in eine erfolgreiche Marke zu verwandeln.

Zu meinem Background: Meine Karriere startete im Fashionbereich und führte mich über ein mit Auszeichnung bestandenes Masterstudium in International Business in London hin zu Berufserfahrung in britischen und deutschen Unternehmen im Vertrieb, Marketing und Personalmanagement. Ich bin ausgebildeter Life und Business Coach mit zahlreichen Zusatzausbildungen in Online-Marketing und Branding.

Du möchtest mich gerne kennenlernen?

Du bist an meinen Programmen interessiert und hast dazu Fragen?

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen und dir deine Fragen zu beantworten…
Gerne kannst du mir eine Email an mail@anna-breitenoeder.de schreiben oder bequem ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch buchen.

Hier kannst du meine Facebook-Seite liken und auch darüber mit mir in Kontakt treten. Stelle bei „Abonnieren“ „Als Erstes anzeigen“ ein, dann bekommst rechtzeitig Nachrichten zu meinen neuen und wertvollen Inhalten.

Anna Breitenöder  I  Brand Alchemist

Expertin für Personal Branding 

Ausgehend von der Markenkonzeption über die marketingstrategische Planung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung unterstütze ich Solo-Unternehmerinnen darin, ihr einzigartiges Potenzial in eine erfolgreiche Marke zu verwandeln.

Zu meinem Background: Meine Karriere startete im Fashionbereich und führte mich über ein mit Auszeichnung bestandenes Masterstudium in International Business in London hin zu Berufserfahrung in britischen und deutschen Unternehmen im Vertrieb, Marketing und Personalmanagement. Ich bin ausgebildeter Life und Business Coach mit zahlreichen Zusatzausbildungen in Online-Marketing und Branding.

Du möchtest mich gerne kennenlernen?

Du bist an meinen Programmen interessiert und hast dazu Fragen?

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen und dir deine Fragen zu beantworten…
Gerne kannst du mir eine Email an mail@anna-breitenoeder.de schreiben oder bequem ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch buchen.

Hier kannst du meine Facebook-Seite liken und auch darüber mit mir in Kontakt treten. Stelle bei „Abonnieren“ „Als Erstes anzeigen“ ein, dann bekommst rechtzeitig Nachrichten zu meinen neuen und wertvollen Inhalten.

Du willst dein Soul Business zur Entfaltung bringen?

Hol dir meinen Newsletter, damit wir in Kontakt bleiben.
Mehr Infos zum Newsletter oder gleich anmelden...
Du erhältst meine neuesten Blogartikel, die monatlichen Termine vom Soul Business Café, Informationen zu neuen Angeboten und zu Frühbucher-Aktionen.
Du kannst dich jederzeit daraus abmelden.

Meine Informationen zum Datenschutz findest du hier .