Ich hatte Angst, nicht genügend Themen zu haben

Angst, nichts von Bedeutung zu sagen zu haben.

Angst, nicht genug zu wissen, um meine Erfahrungen mit der Öffentlichkeit teilen zu dürfen.

Angst, nicht verstanden oder als verrückt hingestellt zu werden.

Angst, ausgelacht, gedisst und verstoßen zu werden.

Angst, angeklagt oder bedroht zu werden.

Und Angst, als schwach und unzulänglich hingestellt zu werden.

„Das, was ich fühle, stimmt nicht“, dachte ich.

Denn es gibt keinen Beweis.

 

Es ist peinlich, Dinge zu fühlen

…die der allgemeine Konsens nicht akzeptiert.

Ich denke, viele von uns wurden zur Unmenschlichkeit erzogen.

Und sind selbst auf diese Weise selbst unsere größten Peiniger, ohne es überhaupt je bemerkt zu haben.

Deshalb habe ich mich zurückgehalten und nach Innen verschlossen.

Denn ich war der Überzeugung, nicht ressourcenvoll zu sein und glaubte, dass andere es besser wüssten.

So verbot ich mir bei der kleinsten Kleinigkeit das Wort, denn ich wollte mich auf keinen Fall zu weit aus dem Fenster lehnen.

 

Wieso fühlte und glaubte ich so?

Ich wusste nicht, wie ich all das, was ich unbewusst wahrnahm, und das immer wieder spontan in mir hochkam, erklären, begründen oder rechtfertigen können würde. Zuallererst vor mir selbst.

Ich hatte Angst, belächelt zu werden, nach dem Motto, „Oh, jetzt muss sie ihren Seelenschmerz auch noch öffentlich ausbreiten, wie armselig“.

Doch die Wahrheit ist, ich habe zu viel Respekt vor mir selbst, als dass ich noch länger hätte verleugnen können, was mir immer und immer bewusster geworden ist:

Ich möchte, dass Frauen und Männer in ihrer Selbständigkeit aufblühen können und nicht das unbewusste und giftige Spiel des allgemeinen Marketing-Nonsens mitspielen müssen.

So habe ich die Vision von Selbständigen, die es geschafft haben, in ihrer Tiefe zu forschen und von dort aus ihre Juwelen hervorzuholen. Ohne manipulieren zu müssen. Denn in diesem Fall sind es echte Juwelen.

Ich habe nachgefragt:

 

Sie wollen Beziehungen und Marketing, mit dem sie sich wohlfühlen

Ohne sich erklären zu müssen.

Sie sind Kriegerinnen und Krieger ihres inneren Lichts.

Als sie selbst, haben sie keine Angst, denn sie sagen und zeigen mutig, wer sie sind und worum es ihnen wirklich geht.

Also muss ich meine Angst bezwingen und die Wahrheit sprechen. Leben.

Wer gehen will, geht. Wer folgen will, bleibt.

Denn diejenigen, die bleiben, haben erkannt:

 

Hochwertiges Marketing braucht Tiefe und Präsenz

Präsenz vor dem Spiegel.

Vor dem sie sich selbst in die Augen und in die Seele schauen und sagen können:

„Ja, ich bringe dich ans Licht. Soul Kriegerin. Soul Krieger.“

„Ich erkenne dich. Wer du bist.“

„Sei willkommen bei mir. Ich bleibe bei dir.“

Soul Leaderinnen Marketing ist genau so.

 

Als Soul Kriegerin bleibst du da

Auch wenn es unangenehm wird. Denn du hast dich verpflichtet. Zu dir selbst.

So kann deine innere Soul Alchemistin schöpfen und deine innere Soul Leaderin dein Business zur Entfaltung führen. Als Wahrheitssprecherin und Revolutionärin deiner tiefen inneren Wahrheit.

Das geht nicht mit Mainstream-Inhalten, sondern mit den Silben, die innerhalb deines Herzenslichts verborgen liegen. Noch.

Und es gibt einen alchemistischen Weg, wie du diese, deine Herzensworte, für dich selbst und dann für andere sichtbar machst.

Dazu bedarf es deiner täglichen Disziplin und gehört zur Ausbildung deiner inneren Alchemistin und Soul Leaderin,

Denn deine Magie zeigst du über deine Worte.

 

Wobei deine Worte die Rettungsboote für diejenigen sind, die dir folgen

Dazu brauchst du Integrität, Disziplin und den unbändigen Willen, dich selbst zu erkennen.

Für deine tägliche Disziplin braucht es einen Ort, an dem dein Wachstum möglich ist.

Eine Schmiede für Soul Leaderinnen, die sich immer weiter in ihre eigene Tiefe entwickeln wollen.

Aus dieser Schmiede und aus deiner inneren Tiefe entsteht dann tagtäglich dein Social Magic Marketing.

Deinem sich entfaltenden Soul Business steht nichts mehr im Weg.

Mit Soul Leaderinnen Marketing, das sich aus dir selbst heraus entfaltet, weil du konsequent den Zugang schaffst – zu deiner inneren Lernschmiede, deiner inneren Akademie.

Tagtäglich erforschst du deine inneren Welten und deine innere Wahrheit, um sie als deine wahre Identität im Außen zu festigen und für deine noch unsichtbaren Gleichgesinnten sichtbar zu machen.

 

So ziehst du sie an

Soul Branding geht nach außen hin nur so weit auf, wie es nach innen in die Tiefe geht.

Du erfährst erstaunt, wie wertvoll du für andere bist, schöpfst ohne jegliche Zweifel aus deiner inneren Fülle und verbindest dich mit den richtigen Menschen.

Das, was du bietest, enthält tiefste Substanz. Nichts davon hast du von anderen übernommen, von deren Oberfläche abgekratzt. Denn alles, was du für dein Soul Business brauchst, liegt bereits in dir bereit.

Dein gesamtes Marketingkonzept ist in seiner vollkommenen Struktur schon in dir vorhanden.

All deine Kurse, Programme, dein gesamtes Angebot rufen bereits nach dir.

Es ist da. Weil du täglich den Weg zu deiner inneren Goldader schürfst.

Der Schlüssel ist deine tägliche Praxis.

Denn du selbst bist deine Akademie.

 

Wie sieht deine tägliche Praxis aus?

 

Erwecke deine Business Magie!

Anna Breitenöder  I  Brand Alchemist