Finde die Symbole, mit denen du einzigartig wahrgenommen wirst. Die Symbole, die deine Ausstrahlungsenergie repräsentieren. So kannst du auf dieser Grundlage dein Logo erstellen und wirst sichtbar!

Ich zeige dir, wie du Symbole findest, die zu dir passen und gebe dir praxisnahe Beispiele, damit du dein Logo erstellen (lassen) kannst. So kannst du mehr Soul Kunden erreichen. 

 

Ja oder nein – brauchst du überhaupt Symbole für deine Marke?

Genauso wie Farben und Schriften, erwecken Formen in den Menschen, die du ansprechen willst, bestimmte Assoziationen und Gefühlsreaktionen. Wenn du deine Soul Kunden emotional erreichen und auf dich aufmerksam machen willst, dann sollte es dein Ziel sein, eine einzigartige Kombination von Formen zu finden, die zu deiner Essenz passt.

Zum besseren Verständnis: Mit Soul Kunden bezeichne ich die Menschen, mit denen wir am liebsten zusammenarbeiten oder denen wir unsere Produkte verkaufen wollen, weil unser Angebot für sie wie maßgeschneidert ist und ihre Probleme verlässlich löst.

 

Die Grundbedeutung von Formen

Im Soul Branding arbeite ich mit den folgenden drei Grundformen:

Das Quadrat: Stabil, zeitlos, logisch.
Das Dreieck: Energetisch, kreativ, modern.
Der Kreis: Gemeinschaftlich, einschließend, fließend.

Welche Form passt am besten zu deiner Essenz?

Was sagt dein Bauchgefühl?

Welche Form erweckt sehr wahrscheinlich die gewollten Gefühle in deinen Soul Kunden?

Deine ganz einzigartigen Formen sind, wie deine Markenfarben, ein zentrales Thema bei der Entwicklung deiner Marke. Je öfter du dich mit deinen Formen am Markt zeigst, desto mehr werden sie von deinem Publikum mit deinem Soul Business verknüpft werden. Deine Formen und Symbole, sowie dein Logo, sollten deshalb deine ganz eigene Markenessenz ausstrahlen. 

 

Finde deine Form!

Um neue Soul Kunden auf dich aufmerksam zu machen, brauchst du deshalb das Wissen über die Archetypen, die dir helfen, deine einzigartige Form herauszufinden. Denn du möchtest nicht irgendeine willkürliche Wirkung am Markt erzielen, sondern mehr Kunden erreichen, die zu dir passen. 

Zum besseren Verständnis: Archetypen sind kulturübergreifend in uns Menschen innewohnende Vorstellungen, wie zum Beispiel „die Mutter“, „der König“ oder „der Magier“.

Im Soul Branding nutze ich diese archetypischen Bilder dazu, um die Marken, die ich entwickle, auf den Punkt zu bringen und gleichzeitig eine bestimmte emotionale Wirkung bei den Soul Kunden meiner Kundinnen hervorzurufen.

 

Dein Archetyp

Solltest du noch nicht viel von mir gelesen haben und entsprechend deinen Archetyp noch nicht kennen, um die für dich passende Form auszuwählen, die du dann als Grundlage für dein Logo, deine Fotos, dein Styling, deine Bildwelt und noch mehr verwenden kannst. dann lade ich dich ein, dir alle Archetypen einmal anzuschauen. Beginne mit der Abenteurerin, scrolle runter und schau dir alle Typen nacheinander an, um dich an deinen Archetyp anzunähern, deine Formen abzuleiten und damit mehr Kunden erreichen zu können, mit denen du gerne arbeiten oder für die du passende Produkte kreieren willst. 

Fertig? Okay. Dann schau jetzt nach der zu deinem Archetyp – und wahrscheinlich zu deiner Markenessenz – passenden Form.

Das Quadrat: Herrscherin, Rebellin, Heldin, Realistin, Weise. Alle entsprechenden Untertypen.

Das Dreieck: Magierin, Schöpferin, Abenteurerin. Alle entsprechenden Untertypen.

Der Kreis: Liebende, Helferin, Unschuldige, Unterhalterin. Alle entsprechenden Untertypen.

Damit du die Hintergründe besser verstehst möchte ich dir gerne ein Beispiel für drei Archetyp-Familien geben: Die Abenteurerin, die Idealistin und die Helferin. Sowie entsprechende Beispiele aus der Markenentwicklung für meine Kundinnen.

SOUL PASSION SUCCESS Challenge

Lerne kostenfrei, wie du mit einer einzigen Marketingstrategie regelmäßig neue Soul Kunden gewinnst, ohne verkäuferisch zu wirken.

Beispiel: Die Abenteurerin

Bei der Abenteurerin dreht sich alles um das Thema Freiheit. Untertypen für die Abenteurerin sind zum Beispiel die Forscherin, Pionierin oder Suchende. Es gibt aber natürlich noch unzählige mehr. All diese Untertypen sprechen ihre eigenen Zielgruppen an und müssen von daher sorgfältig ermittelt werden.

Wenn du Kunden anziehen willst, die auf die Abenteurerin ansprechen, dann empfehle ich dir dreieckige Formen. Je nach Untertyp passt du die Formen entsprechend an. Natürlich ist es auch immer möglich, anstatt abstrakter Formen, konkrete Symbole zu verwenden, die das entsprechende Thema kommunizieren.

Für eine von mir entwickelte Marke habe ich zum Beispiel diese Icons gewählt. Die Symbole ergänzen ein magisches Abenteurerthema. In diesem Fall handelt es sich um eine Schamaninnenmarke. Hier geht es zum Kundenprojekt, wenn du tiefer tauchen willst…

Beispiel: Die Idealistin

Die Idealistin steht für Sicherheit. Untertypen für die Idealistin sind zum Beispiel die Optimistin, Unschuldige oder Träumerin.

Wenn du eine emotionale Reaktion bei Menschen hervorrufen willst, die auf die Idealistin ansprechen, dann suche nach filigranen Formen, die aus einem Mix runder und geschwungener Formen bestehen. Je nach Untertyp sind natürlich ganz unterschiedliche Kombinationen möglich. Fühle in deine Markenessenz und du wirst wissen, welche Formen ganz speziell zu deiner einzigartigen Marke passen.

Wenn du mehr darüber lesen möchtest, wie du diese emotionale Reaktion bei deinen Soul Kunden hervorrufst, dann ist zur weiteren Vertiefung mein Artikel „So erreichst du die gewünschte emotionale Reaktion bei deinem Publikum und kannst mehr Kunden gewinnen“ vielleicht etwas für dich.

Im Beispiel siehst du ein Logo, das ich für eine Kundin entwickelt habe. Es ist entsprechend der Idealistin ganz einfach gehalten und zeigt eine filigrane Form, die rund und geschwungen ist. Hier geht es übrigens zum Projekt dieser Markenentwicklung. 

Beispiel: Die Helferin

Bei der Helferin geht es um den Dienst am Anderen. Untertypen für die Helferin sind zum Beispiel der Engel, die Beschützerin oder die Heilerin.

Menschen, die auf die Helferin ansprechen, lieben runde und weiche Formen. Je nach Untertyp sind hier ganz unterschiedliche Formkombinationen möglich. Grundlegend solltest du immer deine Marke im Gesamten in Betracht ziehen und hier vor allem die Menschen, die du ansprechen willst. Genauso aber, sollte deine ganz einzigartige Energie im Kern der Marke eingefangen sein. Sie sollte die Essenz deiner Formgebung bilden.

Wenn du passend zur Formgebung lesen möchtest, wie du die richtigen Farben für deine Marke findest, dann ist zur weiteren Vertiefung mein Artikel „Mit diesen Markenfarben kannst du mehr Kunden erreichen, die zu dir passen“ bestimmt etwas für dich.

Im Beispiel siehst du die Formen, die ich für eine Helferinnenmarke ausgewählt habe – hier eine Heilerinnenmarke – und das dazugehörige Logo, das ich auf der Grundlage dieses Archetyps entwickelt habe.

Bleibe nicht an der Oberfläche

Du willst deine einzigartige Marke und darauf basierend dein inspirierendes Logo erstellen? Bleibe dabei nicht an der Oberfläche! Achte darauf, dass du die Essenz deiner Marke herauskitzelst, die deiner Marke Tiefe verleiht. Nur so wird sie zur Soul Brand und bietet dir die Grundlage für dein inspirierendes Marketing und hier vor allem für dein authentisches Storytelling.

Menschen merken, wenn etwas im Gesamten nicht zusammenpasst. Deshalb ist es so wichtig, dass du mit dem tiefen Verständnis deines ganz persönlichen Archetyps beginnst und von seiner Essenz all deine Markenelemente entwickelst.

Möchtest du die ersten Schritte zu deiner einzigartigen Marke machen? Wenn ja, starte mit 15 Minuten zu deiner Einzigartigkeit.

Wenn du mehr Kunden erreichen willst, die zu dir passen, und alleine nicht weiterkommst, dann melde dich gern bei mir und lass uns herausfinden, wie ich dich bei deiner Markenentwicklung unterstützen kann.

Deine Marke ist dein Erfolgselixier.

Anna Breitenöder  I  Brand Alchemist