In diesem Artikel und Video beleuchte ich authentisches Marketing und sage klar, warum ich denke, dass kurzsichtiges Marketing, das mit Botschaften wie „100.000 Euro in 6 Monaten“ wirbt, nichts als Druck erzeugt und dich als feinsinnige Solo-Unternehmerin, also Coach, Beraterin, Heilerin oder Trainerin, nicht unbedingt in die Erfüllung führen wird. …und wie du es anders machen kannst.

Das Video ist auf meiner Facebook-Unternehmensseite erschienen. Dort erscheinen im wöchentlichen Rhythmus hilfreiche Videos und Impulse).

Alles begann mit einem Post, den ich gestern auf Facebook postete. Natürlich mache ich mir schon länger Gedanken zu diesem Thema, schon meiner feinsinnigen Kundinnen wegen.

Mein Post lautete:

„Ich muss mich manchmal so zurückhalten, keine gemeinen Kommentare zu hinterlassen, wenn es wieder heißt nach dem Motto „Wie du authentisch 2018 deine 100.000 Euro Grenze knackst. Aaaaaaarrrgggghhhh! Ich kann’s nicht mehr hören!“

Darauf gab es dann ganz verschiedene Reaktionen.

Zum Beispiel sahen einige das Problem bei mir selbst und wollten mich gleich coachen, weil sie dachten, ich käme persönlich nicht damit zurecht, dass man 100.000 Euro im Jahr verdienen will. Und ich solle einfach mein Ding machen.

Für mich selbst ist es allerdings weniger ein Thema, als für die, die zu mir kommen, wie ich dir später noch erklären möchte.

Einige schoben gleich den potenziellen Kunden die Schuld zu und meinten, man müsse Hype schon von Realität unterscheiden können. Oder, ich solle es doch einfach ignorieren.

Ist das so?

Sind es eben einfach nur Versprechen, die sowieso nicht ernst gemeint und deshalb zu ignorieren sind? Hm….

Was macht dies mit Menschen, die verzweifelt nach einem Weg suchen und hinterher enttäuscht sind, weil sie es eben nicht schaffen, weil die Grundvoraussetzungen fehlen – wie zum Beispiel eine adäquate Ausbildung, Berufserfahrung, die Eignung zur Unternehmerin, Biss, Durchhaltevermögen, die emotionale Stabilität etc..?

Es gab aber auch andere Meinungen. Zum Beispiel, dass solche Erfolgsversprechen, die auf der Sehnsucht der Menschen nach schneller Fülle aufbauen, schädigend sind und es tatsächlich einfach ausgenutzt wird.

Oder, dass suggeriert wird, dass es DAS Geheinnis für den Erfolg gibt, nach dem Motto, „Sei nur authentisch, dann klappt das auch.“

Oder, dass es einfach unfassbar ist, wie hemmungs- und gewissenlos manche mit der Existenz anderer umgehen…

Es gibt also diejenigen, die davon völlig unberührt zu sein scheinen und diejenigen, denen das Problem auch aufgefallen ist.

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des Soul Branding erfahren und wie du dir damit dein erfolgreiches Soul Biz erschaffst?

 

Mir selbst geht es vor allem um die wundervollen Frauen und Solo-Unternehmerinnen…

die an diese Versprechen glauben und sich Kredite aufnehmen, um die teuren Kursgebühren zu bezahlen, aber gar nicht wissen, was da dann auf sie zukommt.

Ich selbst biete Marketingcoachings und –beratungen an. Also verstehe mich bitte nicht falsch. Doch geht es mir darum, aufzuklären, was es bedeutet, den Weg als Unternehmerin zu gehen.

Dieser Weg hat zwei Seiten:

Es ist ein Weg des Risikos, der Unsicherheit und des permanenten Ausprobierens.

Und natürlich auch ein Weg höchster Erfüllung, Fülle und Glück.

Ich denke, dass es Bewusstsein und eine klare Entscheidung für beide Wege geben muss, um tatsächlich erfolgreich werden zu können. Damit meine ich, erfolgreich auf allen Ebenen.

Im Markt des Online-Marketing-Coachings kann ich einige Fehlannahmen erkennen…

die mit entsprechenden Werbebotschaften auch noch forciert werden:

  • „Wenn ich nur den richtigen Coach/Kurs/Training buche, dann werde ich erfolgreich.“
  • „Ich muss nur endlich positiv denken, dann werde ich erfolgreich.“
  • „Wenn mein Coach, Trainer, Mentor mein Mindset hingebogen hat, dann werde ich erfolgreich.“ (das habe ich neulich tatsächlich so irgendwo gelesen – die Frau hat anscheinend ihre letzten Ersparnisse für das Coaching aufgenommen und glaubte, nach dem Mindset-Coaching flösse dann das Geld in Strömen!)
  • „Ich brauche nur die richtige Marketingstrategie, dann werde ich erfolgreich.“
  • „Ich muss nur Facebook-Anzeigen schalten, dann werde ich erfolgreich.“
  • „Ich brauche nur ein Premium-Programm, dann werde ich erfolgreich.“
  • „Ich muss nur ein authentisches Branding haben, dann werde ich erfolgreich.“ (ja, auch das – denn dein Branding stellt die Grundlage für dein Business, genauso wie dein Mindset etc….)

Was viele vergessen, ist, dass nicht das Coaching ihr Business erfolgreich machen wird, sondern sie selbst es sind, die Werkzeuge an die Hand bekommen und diese anwenden müssen, um erfolgreich zu werden.

All diese Aussagen oben tragen irgendwo einen Teil Wahrheit in sich. Zusammengefasst jedoch, sind sie alle für sich gesehen Fehlannahmen. Jede Annahme ist eine Art Heilsversprechen:

Wenn… dann…!

Ja, kennst du das…

  • „Wenn du 10 kg abgenommen hast, dann kommt der Märchenprinz und macht dir einen Heiratsantrag.“
  • „Wenn du die nächste Coachingausbildung gemacht hast, dann klingeln die Kunden reihenweise an deiner Tür.“
  • „Wenn du das nächste Marketingprogramm absolviert hast, dann verdienst du über Nacht 100.000 Euro.“

Ich möchte dich jetzt nicht länger auf die Folter spannen und dir meine eigenen Erfahrungen mitteilen, wie es wirklich funktionieren kann.

Wie denke ich darüber? Was biete ich als Marketing-Coach als Lösung an?

Zuallererst: Ich denke, es ist nicht in Ordnung, mit Geldversprechen zu werben.

Ich selbst werbe mit dem, was meine Kundinnen am Ende des Coachings in der Hand haben. Dies ist ihr persönliches liebevoll gestaltetes Markenbuch und ihre Marketingstrategie, die zu ihnen passt und die sie in ihrem Markt anwenden, testen und verändern dürfen. Sie erhalten keine vorgefertigte Marketingstrategie, sondern ein Verständnis darüber, wie der Markt funktioniert, wie sie selbst in diesem Markt agieren können und am besten so, dass es ihrer Persönlichkeit entspricht.

Ich schaue, ob hinter dem Angebot, das sie bewerben wollen, auch die Qualität steckt, die es möglich macht, die Preise zu erzielen, die sie gerne haben wollen.

Ich denke, dass Marketing-Coaching durch die oben vorgestellte Art der Werbung geschädigt wird und deshalb betrifft es auch mich und die, denen ich gerne helfen möchte. Es tut mir in der Seele weh. Und es tut mir weh, wenn mich Leute fragen, wie das denn nun geht, die 100.000 Euro innerhalb von ein paar Monaten zu knacken…

Und ich denke, wir sollten die Dinge manchmal nicht einfach so ausblenden, wenn immer mehr Menschen sie anwenden und andere dadurch zu Schaden kommen.

Was passiert hier wirklich?

Es werden falsche Hoffnungen und Vorstellungen geweckt.

Es wird mit der Sehnsucht der Menschen gespielt, sie wird für die eigenen Zwecke ausgenutzt. Und das finde ich nicht in Ordnung.

Wenn jemand den tiefen Wunsch in sich trägt, als Solo-Unternehmerin mit dem, was sie liebt, erfolgreich zu werden, dann kann ich doch sagen, wie es ist und was es an Einsatz erfordert, oder?

Ich kann doch auch sagen, was sie von mir bekommt und was nicht, weil hier ihr eigener Einsatz gefordert ist.

Ich finde es nicht in Ordnung, wenn hohe Preise verlangt werden, die mit hohen Gewinnversprechen verargumentiert werden.

Warum können wir nicht sagen, hey, du willst als Unternehmerin noch erfolgreicher werden? Auf welchen Ebenen möchtest du das? Wie kann ich dich auf deinem Weg am besten unterstützen?

Dann sind die Erwartungen nicht unrealistisch hoch und der Druck regelt sich auf ein normales Maß herunter, was auch gesünder ist – für alle Beteiligten.

Dazu habe ich neulich auch ein sehr interessantes Video von Veit Lindau gesehen…

(Leider weiß ich nicht mehr, wo das genau war.)

Er sagte sinngemäß:

Altes Marketing geht so: Du siehst deine Kunden als Objekte und denkst nur daran, wie sie dein Konto füllen können (diese Erfahrung habe ich selbst in einem der Masterminds, in denen ich als Teilnehmerin war, bereits machen dürfen).

Als nächstes sagte er, du kannst eine Stufe höher gehen und kooperatives Marketing machen: Hier schaust du, wer deine Wunschkunden sind und wie du ihnen am besten dienen kannst (dies ist übrigens ein Ansatz, den auch ich so weitergebe).

Aber als letzte Stufe schlug er vor, gehst du in eine Co-Kreation mit deinen Kunden. Und dies ist etwas, das mich sehr angesprochen hat, denn dies ist, was ich tagtäglich mit meinen Kundinnen erlebe. Durch unsere Zusammenarbeit auf Augenhöhe, entsteht pure Magie. Es entwickelt sich aus dieser Zusammenarbeit etwas Größeres.

Dann sagte er: Wenn dies passiert, wirst du als Coach das Gefühl haben, deinem Kunden jetzt eigentlich etwas bezahlen zu müssen, weil sich alles einfach so wunderbar erhebend anfühlt.

Und als Kunde wirst du das Gefühl haben, dass du dem Coach eigentlich noch viel mehr bezahlen müsstest, weil das Gefühl eben so erhebend ist.

Und dann beendete er damit: Und dies erreichst du, wenn du deine Persönlichkeit zeigst, denn dann schaffst du die Grundlage dafür, dass genau dies passiert. Dafür brauchst du kein Marketing mehr.

Und ich jubelte innerlich, weil ich in diesem Moment verstand, warum authentisches Branding UND der Mut, sich damit zu zeigen, so kraftvoll ist.

Solltest du Unterstützung brauchen, dann buche gern ein Kennenlerngespräch mit mir und ich schaue, was ich für dich tun kann.

Sei faszinierend authentisch Du.
Entfalte dein strahlendes Seelen-Business!

Deine Anna Breitenöder

PS: Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit all deinen Freunden auf Facebook, Twitter, Linked In, Google Plus oder wo auch immer du möchtest.

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des Soul Branding erfahren und wie du dir damit dein erfolgreiches Soul Biz erschaffst?