Das Online-Business „Anna Breitenöder Brand Alchemist“ hat seit seiner Entfaltung sein Flügelkleid zwei Mal in neuem Licht erstrahlen lassen. Nun erstrahlt es zum dritten Mal in einem neuen Seelenkleid. Doch zuvor musste es sich neu verpuppen.

Wie dies passierte und durch welche dunkle Nacht der Seele ich gegangen bin, bis ich mich mit meinem Seelen-Business auf einer neuen Ebene wieder magisch entfalten konnte, erfährst du in diesem Artikel.

Wie kam es zur Neuverpuppung meines Online-Business?

Nachdem ich eine lange Zeit des Studiums und Entwicklung in mein neues Brand-Alchemist-Seelen-Business gesteckt und bis zum Herbst vorigen Jahres größtenteils selbst aufgezogen hatte, kam ich an bestimmten Stellen einfach nicht mehr weiter.

Die Auftragslage war sehr gut, die Kundinnen sehr zufrieden und ich sehr erfüllt, bis auf… ein unbestimmtes inneres Gefühl, dass ich jetzt etwas tun sollte… Durch mein voriges Online-Business (in dem ich Frauen begleitet hatte, ihre Berufung zu finden) und meine hohe Aktivität bei Facebook, hatte ich schon einen guten Grad an Bekanntheit erreicht und diesen schöpfte ich seit Längerem ab. Doch würde es so bleiben?

Du möchtest dich von den Möglichkeiten der Brand Alchemy bezaubern lassen und erfahren, wie du dir damit dein strahlendes Seelen-Business erschaffen kannst?

Ich wusste es nicht und irgendetwas sagte mir, dass ich mich „nicht auf meinen Lorbeeren ausruhen“ und mich schleunigst weiterbilden und aktiv weiterentwickeln sollte, um den Anschluss nicht zu verpassen, obwohl bis dahin ja alles gut war.

Ich konzentrierte mich also immer mehr auf meine selbsterschaffene Angst, es könne in naher Zukunft einmal nicht mehr so gut laufen, wie bisher, und investierte in eine Menge Online-Trainings und Coaching, um „meinen Erfolg nicht zu gefährden“.

Vom Seelenweg abgekommen

Nach einer nicht geringen Anzahl sporadischer (und leider recht erfolgloser) Coachings und Kurz-Trainings (zu vorrangig strategischen Online-Business-Themen, die helfen sollten, mein Business weiterzuentwickeln), investierte ich in ein gesalzenes 4-monatiges Mastermind-Programm mit dem Ziel, mein Business zu vergrößern und zu stabilisieren.

Der Tenor dort war „Erfolg“, „Reichtum“ und „Wachstum“. Ich war blind (vor Angst?), als ich buchte, ließ mich von den Versprechungen des Anbieters täuschen (obwohl mein Bauchgefühl etwas anderes sagte…). Doch „ich“ wollte unbedingt weiterkommen und sagte „Ja“.

Die dunkle Seite unserer Seele (das, was wir nie erforscht haben)

Leider hatte mein Bauchgefühl recht. Und dabei meine ich nicht die Inhalte, die geboten wurden, denn diese sind in meinen Augen solide und erfolgsfördernd.

Was war dann das Problem?

Das Problem war: Es war kein Seelen-Business. Und… ich fühlte mich dort die ganze Zeit, als ob ich gemolken wurde. Und, energetisch gesehen, innerhalb eines Minenfelds stand (wenn du sehr feinsinnig bist, wirst du vielleicht verstehen, was ich meine).

Wieso aber bin ich darauf reingefallen?

Ich konnte einen blinden Fleck in mir nicht sehen und hätte mir vielleicht, bevor ich gebucht hatte, mein eigenes Markenbuch noch einmal näher anschauen müssen. Doch ganz besonders hätte ich mir einmal die Wurzel meiner eigenen Werte bewusst machen sollen.

Gleiche Werte = ungleiche Werte in der Tiefe?

Im Branding gehen wir davon aus, dass Gleiches Gleiches anzieht. Dieselben Werte ziehen Ihresgleichen an. Und so waren die Werte des Anbieters aus meiner Sicht „finanzieller Erfolg“, „Selbstermächtigung“ und „Freiheit“. Werte, die auch ich teile, und der unbewusste Grund, warum ich gebucht hatte. Allerdings war es zugegebenermaßen eine Kopfentscheidung aus einem selbstgemachten Druck heraus. Mein Bauchgefühl reagierte ja, wie gesagt, auf das Branding des Anbieters mit spontaner Abneigung. Und dennoch…

Durch die vermeintliche Konvergenz ließ ich mich schließlich auf das Mastermind ein und übernahm dort unbewusst die Art und Weise, wie diese Werte ihren Ausdruck fanden.

Mein Körper gab mir jedoch in Form von Krankheit (die sich in den letzten 4 Monaten in den verschiedensten Formen zeigte) die Antwort auf meine mentale, emotionale und aktive Neuausrichtung, die nicht meinem Seelenplan entsprach, und ließ mich oft nächtelang bei Dahlke oder Hay nach den Ursachen forschen (wie gesagt, ich konnte es einfach nicht sehen).

Was war schief gelaufen?

Ich war verzweifelt. Mein Körper schmerzte, juckte, brannte, ließ mich nicht ruhen. Ich suchte verzweifelt nach Lösungen und war interessanterweise während dieser Zeit in meinem Business erfolgreicher als je zuvor (weil es in mir noch verborgene Werte gab, die ich dennoch immer lebte und weil ich das, WAS ich anbiete, voller Liebe und Hingabe tue).

Doch Erfolg zu welchem Preis?

Nachhaltiger, tiefer, erfüllender Erfolg kann nur entstehen, wenn wir mit unserer Seele und unserem Seelen-Business im Reinen sind.

Im April 2017 kam mein lieber Sparringspartner André aus Neuseeland zurück. Wir haben uns bereits 2015 während meiner Zeit des Herzensbusiness gefunden und ich half ihm damals, seine Berufung zu erkennen und seine Marke zu entwickeln. Seine innere Suche hatte ihn zusätzlich zum Coach werden lassen, und neben seinem Coach-Training haben ihn aus meiner Sicht seine Reise nach Neuseeland noch einmal ein ganzes Stück voran gebracht.

Warum ich das erzähle? Weil ich erfahren durfte, dass er ein Experte zum Thema Wertearbeit geworden ist. (Ganz unten habe ich dir einen Screenshot seiner neuen Webseite und den Link zu seinem Markenbuch eingefügt. Ich bin einfach begeistert von dem, was wir geschaffen haben!)

Neuausrichtung durch tiefergehende Wertearbeit

Nun konnte er auch mich coachen und ich fand heraus, dass ich bei der Wahl des Mastermind-Anbieters etwas Wesentliches nicht beachtet hatte…. und so kam es zu meiner seelischen Misere:

Ich konnte meinen eigenen blinden Fleck nicht sehen und daher nicht erkennen, dass die Wurzeln meiner eigenen Werte nicht denen des Anbieters entsprachen. Und… ich wusste damals noch nicht, wie grundlegend fatal eine solche Fehlentscheidung für die eigene Seele sein kann (auch, wenn es mich nun vieles gelehrt hat, mit dem ich meinen Kundinnen im Branding jetzt noch besser dienen kann).

Ich fand heraus, dass die Werte hinter meinen Werten, die zunächst mit den Werten des Anbieters resonierten, andere Wurzeln haben mussten.

„Finanzieller Erfolg“ wurzelt auf „Qualität“ und „Kreativer Wert-Schöpfung“

„Finanzieller Erfolg“ beruht bei mir ganz besonders auf dem Wert „Qualität“ und darauf, dass ich durch finanzielle Mittel „Schöpfertum“ in allen Formen fördern kann – und ganz besonders „Wert-Schöpfung“. Nicht im Sinne von Wert in der Form von Kapital, sondern in der Form von substantiellem greifbarem Wert, wie zum Beispiel, wunderschöne Markenbücher, atemberaubende Seelen-Businesse meiner Kundinnen, tiefgreifende Erfüllung für meine Kundinnen, die ein Leben in schöpferischer Freiheit leben dürfen, dem in meinen Augen erstrebenswertesten Reichtum überhaupt.

„Selbstermächtigung“ wurzelt auf „Frieden“ und „Integrität“ und „Ehrlichkeit“

„Selbstermächtigung“ beruht bei mir auf der Wurzel des „inneren und äußeren Friedens“, „Integrität“ und „Ehrlichkeit“.

„Freiheit“ wurzelt auf „Kreativer Schöpferkraft“

„Freiheit“ beruht bei mir auf der inneren Wurzel der „kreativen Schöpferkraft“ – der Freiheit, zu schöpfen, wann und wie ich will. Die Freiheit, zu reisen, ist mir zum Beispiel gar nicht wichtig (wobei, die Freiheit mir wichtig ist, aber das Reisen an sich nicht).

Viele dieser Werte lebe ich schon lange. Doch war die Bewusstwerdung der Schlüssel dazu, sie noch ausdrucksstarker zu kommunizieren und meine eigenen Entscheidungen noch bewusster daran zu orientieren. Durch diese Vorgehensweise kann ich mich und mein Seelen-Business weiterhin zunehmend entfalten und verwirklichen.

Neue Interviewserie: Reichtum & Seelen-Business

Übrigens… während meiner Suche nach Klarheit und Tiefe, habe ich die Interviewserie „Reichtum & Seelen-Business“ ins Leben gerufen, in der ich verschiedene Online-Solo-Unternehmerinnen mit einem Seelen-Business dazu interviewe, wie sie die Themen „finanzieller Erfolg“ und „Seelen-Business“ für sich in Harmonie bringen. Du findest die Interviews nach und nach auf meiner Webseite unter Inspiration.

Stetige Reflektion

Heute bin ich fast gesund. Und ich bin meinem Körper so unendlich dankbar, dass er mich wieder zurück auf meinen Seelenweg geleitet hat. Dies ist für mich gelebte Spiritualität: Konstante Reflektion und sich selbst zu hinterfragen.

Die Ergebnisse aus meiner „erfolgsbasierten Mastermind-Erfahrung“ habe ich nun komplett von meiner Webseite genommen (und werde das, was ich dort gelernt habe, nun wieder bewusst unter meiner Seelen-Marke umsetzen). Meine Webseite erstrahlt nun in neuen Farben und sicherlich wird sich meine Seele in nächster Zeit noch heller zeigen können. Nur wo viel Schatten ist, ist bekanntermaßen auch viel Licht…

Und hier siehst du, wie versprochen, André’s Markenbuch und die Webseite, die nun seit Kurzem online ist!

Sei faszinierend authentisch Du.
Entfalte dein strahlendes Seelen-Business!

Deine Anna Breitenöder

PS: Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit all deinen Freunden auf Facebook, Twitter, Linked In, Google Plus oder wo auch immer du möchtest.

Bildquelle: (c) vali_111 – Fotolia.com

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten
des Personal Brandings erfahren und
wie du dir damit dein strahlendes Seelen-Business
erschaffen kannst?