In diesem Artikel geht es darum, wie eine meiner Kundinnen es geschafft hat, sich online neu zu positionieren und ihren ersten Online-Kunden zu gewinnen.

Markenentwicklung für dein Seelen-Business erscheint dir vielleicht als riesengroße und fast nicht zu bewältigende Aufgabe. Ich kann das verstehen, denn es sind dabei eine Vielzahl an Entscheidungen zu treffen, bevor deine Marke in Form, Farben und Worten überhaupt erscheinen kann.

Das, was in dir steckt – ich nenne es das noch „Unbegreifbare“ – will sichtbar gemacht werden, damit deine Wunschkunden auf den ersten Blick erkennen und erspüren können, dass genau sie gemeint sind. Erst dann hast du ihre Aufmerksamkeit – die Voraussetzung, dass sie sich mindestens weitere 6 Mal mit deiner Marke beschäftigen… Denn es benötigt mindestens 7 Kontakte mit einer Marke, bis ein Kunde bereit ist, von ihr zu kaufen. Wow!

Wenn du bereits seit Längerem versuchst, dein „Unbegreifbares“ zu einer Marke zu formen, und zwar eine in sich konsistente, sinnhafte und vor allem authentische Marke, und dich damit immer noch schwer tust, dann habe ich heute etwas sehr Wertvolles für dich:

Ich verrate dir die wesentlichen Schritte meines Branding-Prozesses am Beispiel einer meiner Kundinnen!

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des Personal Brandings erfahren und wie du dir damit dein strahlendes Seelen-Business erschaffen kannst?

Deine Wunschkunden magisch anziehen

Der Branding-Prozess beginnt mit einer tiefgründigen Erforschung deines persönlichen Wunschkunden. Dieser Wunschkunde ist bei jedem anders. Meine Wunschkunden zum Beispiel, wollen ihre Markenpersönlichkeit und Markenbotschaft erkennen und ein dazu passendes Markenbild entwickeln, damit ihre eigenen Wunschkunden wiederum sofort verstehen, ob sie gemeint sind. Denn das weckt ihr Interesse an der Marke.

Die Kundin, um die es heute in diesem Artikel geht, ist Angela Schatta, die

  • mit meiner Hilfe ihre Marke in einem 3-monatigen intensiven Coaching-Prozess entwickelte,
  • sich danach ihre Webseite anhand des Markenbuchs aufbaute
  • und bereits nach zwei Wochen ihren ersten Online-Kunden über die Webseite gewann.

Angela ist Psychologische Beraterin mit Zusatzausbildungen in der Auflösung emotionaler Blockaden und Ängsten. Als Angela mich für ein Kennenlerngespräch kontaktierte und wir das erste Mal miteinander sprachen, hatte sie verschiedene Ziele: Sie wollte zunächst einmal das ganze Chaos in ihrem Kopf bezüglich ihrer Webseiten-Entwicklung loswerden (sie hatte schon mehrere Webseiten erstellt, aber mit keiner von ihnen fühlte sie sich wirklich authentisch). Ihre weiteren Ziele waren, ihre Positionierung, Wunschkunden und Markenbotschaft glasklar herauszuarbeiten und in eine Marke zu verwandeln, damit sie ihre neue Webseite auf dieser authentischen Grundlage erstellen konnte.

Übrigens biete ich Interessenten und zukünftigen Kunden diese Kennenlerngespräche kostenlos an. Ich nehme mir bis zu 45 Minuten Zeit, damit wir uns gegenseitig kennenlernen und entscheiden können, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist.  Während meine potenziellen Kunden entscheiden können, ob sie sich mit mir wohlfühlen, mache ich auch meine Hausaufgaben. Ich stelle sicher, dass…

  • Ich ihnen wirklich helfen kann, weil sie an einem Punkt in ihrem Business sind, an dem eine Markenbildung Sinn macht (z.B. macht es keinen Sinn, wenn jemand noch sehr auf der Suche nach seiner Berufung ist – hierfür biete ich sogenannte VIP Days an, halbtägige Intensivcoachings, in denen ich in bestimmten Fällen ein Berufungscoaching anbiete).
  • Wir gut zusammenarbeiten werden. Denn die Chemie muss von beiden Seiten her stimmen. Dein Business ist dein Ein-und-Alles und dieses willst du nur in gute Hände geben. Meine Kunden sind in der Regel wie „Seelen-Partner“ für mich und oft haben wir auch nach dem Coaching-Prozess weiterhin eine sehr herzliche Verbindung zueinander. Sie sind, wie ich, intuitiv, feinsinnig und ehrgeizig, haben große Pläne für ihr Business und sind bereit, die notwendige Arbeit in den Prozess zu stecken. Denn die Markenbildung erschafft lediglich das Fundament für dein Seelen-Business. Du brauchst einen ehrgeizigen und entschlossenen Charakter, um dein Business danach aktiv sichtbar zu machen und deine Wunschkunden anzuziehen!

Erst nachdem wir uns für eine Zusammenarbeit entschieden haben, kommt der organisatorische Teil, wie Vertragsunterzeichnung, Rechnungsstellung etc. (die langweiligen Details eben…). Aber sobald dies über die Bühne ist, beginnen wir mit der Transformation!

Was war Angelas authentische Botschaft?

Angela hatte bereits seit zwei Jahren nebenberuflich ihre Coaching-Praxis und gewann ihre Kunden offline über ihr regionales Netzwerk. Doch was sie wirklich wollte, war ein Online-Business. Deshalb begann sie, sich ihre Webseite aufzubauen.

Doch als wir im Kennenlerngespräch miteinander sprachen, stellte ich fest, dass ihre Webseite keine emotionale Botschaft an eine spezifische Zielgrupe richtete, sondern lediglich die Methoden, die Angela anbot, beschrieb. Hiermit war sie unglaublich vergleichbar mit vielen anderen Psychologischen Beratern (und damit langweilig…), die genau das auf ihrer Webseite bewarben und es war nicht verwunderlich, dass sie noch keine Kunden über ihre Webseite gewonnen hatte.

Der grundlegende Archetyp, den ich sofort aus ihrer Webseite herauslesen konnte, war der „Unschuldige“. Dies ist ein Archetyp, der Kunden anspricht, die sich eine harmonische Welt ersehnen. Er eignet sich zum Beispiel für Meditationsangebote oder Wellnessmassagen UND muss voll und ganz zur Unternehmerin passen!

Schnell fanden wir heraus, dass ihr wahrer Archetyp nicht der „Unschuldige“ war, so wie auf ihrer alten Webseite, sondern eine Mischung aus dem Helden und dem Rebellen! Wow, was für eine durchschlagende Erkenntnis!

Nun galt es, die Transformation von dem alten zum neuen Selbstbild zu machen und dies in der neuen Marke zum Ausdruck zu bringen! Denn Angela hat Power! Und diese galt es auch in ihrer Außenpräsentation zum Ausdruck zu bringen! Bei diesem Transformationsprozess war ich immer an ihrer Seite, denn wenn wir eine solche Erkenntnis haben, müssen wir erst einmal in unser neues Ich hineinwachsen. Und das ist manchmal gar nicht so einfach…

Wenn du deinen eigenen Archetypen (der später zu deiner Markenpersönlichkeit wird) herausfinden willst, dann mach das Quiz!

Hier siehst du die Veränderung auf der Grundlage der Archetypen: Vom „Unschuldigen“ hin zum „Rebellen/Helden“…

Die Verwandlung vom inneren Chaos zur Markenbotschaft

Wir erarbeiten also das, was sie mit ihrer Marke erreichen wollte und dies auf der Grundlage ihres wahren Archetypen, den wir jetzt in ihre Markenpersönlichkeit verwandelten.

Daraufhin ermittelten wir ihren Wunschkunden, der zu ihrer Markenpersönlichkeit UND ihrem Angebot passte.

So wurde plötzlich glasklar, welche Personen sie ansprechen wollte und wen sie sich vor ihrem inneren geistigen Auge vorstellen sollte, wenn sie die zukünftigen Texte für ihre Webseite, ihre Blogartikel etc. schreiben würde.

Als Nächstes erarbeiteten wir Angelas Positionierung. Anstatt lediglich Psychologische Beratung anzubieten, wurde nun klar, dass es darum gehen musste, die emotionalen Wünsche und Schmerzpunkte ihrer Wunschkunden zu adressieren. Ihr Business musste die Problemlösung für die Probleme ihrer Wunschkunden darstellen. Genau das taten wir! Angela fand mit meiner Hilfe heraus, welches die grundlegende Businessidee, das Ziel ihrer Marke und ihre glasklare Differenzierung war.

Als Archetyp „Rebell/Held“ und des Unterarchetypens „Befreier“, den ich für sie nach tiefgründiger Auseinandersetzung mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Seelen-Business ermittelt habe, konnte sie sich das erste Mal als Expertin für Angstbefreiung wahrnehmen. Das war groß!

Im Coaching erarbeiteten wir folgende Aussage:

„Ich habe eine Rebellenpersönlichkeit und stehe im „Dienste der Befreiung“ (direkt, individuell und persönlich). Dies sehe ich als Differenzierung über meine Persönlichkeit, die ich im Rahmen meiner Marke nutzen kann (anstatt nur Methoden zu lehren).“

Doch dies war erst der erste Schritt!

Als wir diese wunderbare Transformation gemeistert hatten, ging es an die Erstellung ihres Premium-Angebots: Ein tiefgründiges Programm zur Angstbefreiung, das ihren Kunden die gewünschte Angstfreiheit garantiert, wenn diese Angelas Programm exakt befolgen würden.

Erst dann ging es an die richtige Markenbildung! Denn nun hatten wir Angelas „Unbegreifbares“ schon sehr greifbar gemacht und es fehlte nur noch, dieses Greifbare in Bildern und Worten darzustellen, damit ihre Wunschkunden sich auch direkt angesprochen fühlen würden!

Angelas Branding Prozess

Als Erstes bat ich Angela, ein Pinterest-Board zu erstellen. Ich wollte, dass sie alles, was wir bis dahin erarbeitet hatten, visuell brainstormen sollte. Hier ist das Ergebnis:

Bildquelle: https://de.pinterest.com/abreitender/blend-board-angela-schatta/

Während des Branding-Prozesses erhielt Angela von mir sehr viele Fragen, aber auch ausgearbeitete Trainingsmaterialien, die ihr zusätzlich zu unseren Coachings das Rüstzeug für ihre Markenentwicklung zum „Immer-Wieder-Nachlesen“ gaben. Angela beschäftigte sich in dieser Zeit mit all meinen Fragen zu den Themen Archetypen, Ziel und Vision, Motivation, Differenzierung, Standpunkt, unfairem Vorteil, Credo, und später mit ihren Farben, Schriften, Mustern, Formen, Bildwelt, Symbolen, Logo und Fotoshoots… sowie der Stimme der Marke, Storytelling, Markenname und Slogan. Mit ihren Ausarbeitungen konnte ich sicherstellen, dass ich ihre Marke so authentisch wie möglich erstellen würde.

Hier ist, was sie über ihre Motivation geschrieben hat:

„Die Motivation kommt aus meiner eigenen Geschichte. Dies ist/war mein Weg…..
Ich möchte, dass jeder sein Leben nach seinem eigenen Gusto gestalten kann, genauso wie er/sie sich das jeweils vorstellt. Frei von erworbenen, anerzogenen Ängsten und Konventionen. Ich möchte den Menschen zeigen, dass sie sich selbst von ihrem Seelen-Ballast befreien können, aus dem Gefängnis ihrer Angst ausbrechen können und dass hinter diesem Ballast ihr ureigenes, freies, selbstbestimmtes Leben liegt. Dass sie gar nicht so viel Mut brauchen, um ihr Leben zu rocken, wie sie denken.“

Nachdem ich alle Ausarbeitung erhalten hatte, schauten wir im Coaching noch tiefer. Hier fragte ich sehr genau nach, wenn etwas noch nicht so klar war. Wir deckten die noch unklaren Bereiche auf und machten sie konkret und kraftvoll. Nur so konnte Angelas Marke das stabile Fundament für ihr Seelen-Business werden, das es heute ist.

Dann erstellte ich ihr Markenkonzept (die Vorstufe ihres Markenbuchs):

Ihre Reaktion auf das Markenkonzept kam bald darauf per what’s app (ich stehe mit meinen Kunden während der Zusammenarbeit immer per what’s app in Verbindung, wenn sie dies wünschen):

„Guten Morgen Anna! Ich hab’s gelesen. Hammer! Das alles so komprimiert zu sehen… wow. Wir können heute um 14 Uhr gerne telefonieren. Liebe Grüße, Angela“

Natürlich war ich sofort super glücklich! Ja, und diese Reaktionen, die ich immer wieder von meinen Kunden erhalte, macht mein eigenes Seelen-Business so unglaublich erfüllend!

Nach unserem Zoom-Gespräch an diesem Nachmittag (Zoom ist ein Videotelefonie-Tool, über das ich meine Coachings abhalte), begann ich mit der Erstellung ihres Markenbuchs. Dabei ziehe ich mich immer zwei volle Tage komplett in mein „Alchemisten-Labor“ zurück und schalte alle Kontakte nach außen hin aus. Hier konzentriere ich mich auschließlich auf die Energie meiner Kundin, vertiefe mich bis auf den Grund in ihre Marke und lasse die Ergebnisse Stück für Stück in ihr Markenbuch einfließen – denn auf diesem Buch baut sie später ihr gesamtes Seelen-Business auf!

Und dann war es soweit…

Nach zwei Tagen könnte ich Angela ihr Markenbuch zusenden!

Ihre erste Reaktion:

„Wow! Als ich es vor mir sah, war ich noch in meinem Morgenmantel, aber trotzdem musste ich es sofort ausdrucken und in den Händen halten. Später ließ ich es sogar noch laminieren! Es ist so schön.. und es ist authentisch Ich!!“

Hier sind einige Ausschnitte daraus:

Wir hatten alles so gut vorgearbeitet, so dass keine Veränderungen mehr notwendig waren. Ich hatte Angela und ihr Seelen-Business (mit ihrer wunderbaren Zuarbeit) vollkommen erfasst und in eine Marke verwandelt.

Von nun an ist sie die Herzrebellin…

die es nicht dulden kann…

„dass es Menschen gibt, die aufgrund von Ängsten oder Schuldgefühlen ihr Leben nicht frei nach ihren Bedürfnissen gestalten können. Sie befreit als Angstbefreierin ihre Wunschkunden nun von ihrem Seelenmüll und bestärkt sie darin, Vertrauen zu sich selbst zu fassen, damit sie emotional unabhängig werden und unbeschwert ihren Weg gehen können.“

(all dies steht übrigens auch in ihrem Markenbuch…).

Diese Botschaft ist kraftvoll, authentisch Angela und spricht über die Visualisierung direkt ihre Wunschkunden an.

Sobald sie ihr Markenbuch in den Händen hielt, konnte sie mit der Umsetzung ihrer neuen Webseite beginnen. Und zwei Wochen nach deren Fertigstellung gewann sie schon ihren ersten Online-Kunden über ihre Webseite!

Über Facebook erhielt ich die Nachricht:

„Anna!!!! Ich hab den ersten Klienten über die Website!!!!!!!
Ich glaube es nicht?!?!?!“

Wenn das Markenbuch fertiggestellt ist, ist es DAS Fundament für dein gesamtes Business. Es ist die Grundlage für all deine zukünftigen Entscheidungen (Marketing, Strategie, Angebote etc.), die du treffen wirst und… es wird auch interessant, wenn du Mitarbeiter hast oder einstellst, weil sie deine Marke verstehen müssen, um dein Business optimal nach außen zu präsentieren.

Angela erstellte ihre Webseite selbständig…

dennoch blieben wir zum Aufbau und Design im Gespräch und sie setzte einige meiner Tipps erfolgreich um.

Hier siehst du den Aufbau ihrer Angebotsseite, die sie auf der Grundlage ihres Markenbuchs umgesetzt und über die sie ihren ersten Online-Kunden gewonnen hat.

Jetzt kann sie das tun, was sie aus ganzer Seele gerne möchte: Als Herzrebellin und Angstbefreierin ihre Kunden von deren Ängsten befreien und darin bestärken, Vertrauen zu sich selbst zu fassen, damit sie emotional unabhängig werden und unbeschwert ihren eigenen Weg gehen können!

Ich bin immer wieder tief berührt…

wenn meine Kunden und Kundinnen diese wundervollen Erfolge haben! Dafür habe ich mein Seelen-Business erschaffen!

Wenn auch du deine authentische Marke mit mir zusammen entwickeln willst, dann schau dir mein 1:1 Coaching-Programm an: Magische Entfaltung!

Oder buche gleich ein Kennenlerngespräch mit mir, um zu sehen, wie ich dich am besten unterstützen kann!

Wenn du deine Marke selbständig entwickeln möchtest, dann hole dir meinen kostenlosen Email-Kurs, der dich Schritt für Schritt durch den Branding-Prozess führt (du findest ihn ganz oben rechts auf dieser Seite)!

Sei faszinierend authentisch du!

Deine Anna Breitenöder

PS: Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit all deinen Freunden auf Facebook, Twitter, Linked In, Google Plus oder wo auch immer du möchtest.

Bildquelle: (c) vali_111 – Fotolia.com

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten
des Personal Brandings erfahren und
wie du dir damit dein strahlendes Seelen-Business
erschaffen kannst?