In diesem Artikel erfährst du, welches wichtige Fundament du brauchst, um als Coach erfolgreich zu werden (und ich habe ein paar schöne Buchempfehlungen für dich – die Links findest du unter dem Artikel).

Übrigens ist ab heute die Neuauflage der Magischen Entfaltung online!

Aber nun zum versprochenen Artikel:

Vor 6 Jahren schloss ich meine Coaching-Ausbildung in London ab. Ich lebte dort, weil es jahrelang mein größter Traum gewesen war, in dieser wunderbaren Weltstadt zu leben und zu arbeiten. Nun stand ich mit meinem Coaching-Zeugnis da und wollte mich unbedingt als Coach erfolgreich selbständig machen. Vollkommen inspiriert von den Büchern von Barbara Sher („Wishcraft“, „Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste, was ich will“, „Lebe das Leben, von dem du träumst“, etc.) war es mein Ziel, Menschen zu helfen, ihre Berufung zu leben!

Doch hatte ich keinen blassen Schimmer davon, wie ich mein Business erfolgreich auf die Beine stellen könnte und woher ich nun zahlende Kunden bekommen sollten.

Natürlich hatte ich bereits viel im Internet recherchiert und auch von unserem Coach-Ausbilder bekamen wir den einen oder anderen Tipp, wie wir nun vorgehen sollten. Doch heute kann ich sagen – diese Tipps waren nicht einmal die Spitze des Eisbergs, was das Thema Selbstvermarktung als Coach anging.

Im Internet hatte ich eine Menge „erfolgreicher Coaches“ entdeckt und es schien so leicht, auch so ein freies, unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führen zu können… Genau das, wollte ich doch so unbedingt!

Doch die Monate danach, klappte erst einmal sehr wenig. Zunächst schob ich es auf meine Muttersprache und zog wieder zurück nach Deutschland. Ich hoffte, in meinem Heimatland leichter ein eigenes Business aufbauen zu können. Im Nachhinein denke ich, war es für mich sicherlich der richtige und bessere Weg.

Doch auch zurück in Deutschland fühlte ich mich mit meinen Ambitionen zunächst einmal völlig überfordert. Immer wieder fing ich von vorne an – denn: ich hatte kein Fundament. Und das ist aus meiner heutigen Sicht der erste Grund, warum viele Coaches sich schwer tun, erfolgreich zu werden:

1. Du hast noch kein solides Fundament für dein Business geschaffen

Genau so ging es mir damals: Ich hatte kein solides Fundament.

Ich hatte kein grundsätzliches Branding, ich wusste überhaupt nicht, was ich eigentlich konkret anbieten wollte. Und ich hatte keinen blassen Schimmer davon, wie ich mich als Coach verkaufen konnte. Was mir fehlte, war eine fundamentale Botschaft. Etwas, von dem ich wusste, dass ich genau dafür stehe.

Das Branding ist für Coaches und kreative Solo-Unternehmerinnen im Businessaufbau zunächst das Allerwichtigste. Denn, wenn du deine Botschaft, dein Angebot und deinen Wert nicht kennst – wie sollen andere erkennen, was du zu bieten hast?

Mir war das damals überhaupt nicht bewusst. Ich stand gefühlt hinter der Bühne, hinter zugezogenem Vorhang und meine Show konnte daher nicht stattfinden.

Im Nachhinein betrachtet, verschwendete ich mit meinen zahlreich zusammengebastelten Gehversuchen nach dem Do-It-Yourself-Prinizip eine Menge Energie, Zeit und Geld… Das führt mich zu dem von mir auserkorenen zweiten Grund:

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des Personal Brandings erfahren und wie du dir damit ein erfolgreiches Seelen-Business aufbauen kannst?

2. Du kennst deine innere Botschaft nicht und kannst deswegen nicht sichtbar werden oder hell strahlen

In dieser Weise scheiterte ich mit meinem Business mehrere Male. Ich musste mir sogar zeitweise Geld leihen, um überhaupt überleben zu können. In dieser Zeit suchte und suchte ich fortlaufend nach dieser einen Sache, mit der ich wirklich glänzen und strahlen konnte, doch war ich mehr als einmal verzweifelt und wusste so oft nicht weiter.

Und in mir schrie es:

 „Ich weiß doch, dass ich so viel zu geben habe, dass ich Großes erschaffen kann, warum sieht mich denn nur keiner?“

 (Mein Unsichtbares schrie danach, endlich sichtbar werden zu dürfen.)

Sichtbar kannst du erst werden, wenn du weißt, wer du bist, für wen du dein Angebot erstellen möchtest und wie es im Detail aussehen soll. Erst dann hast du etwas, das du zeigen kannst. Ich habe es immer wieder erlebt, dass Coaches (die kürzer oder länger im Business sind), davon ausgehen, dass „die anderen“ doch sehen müssen, was sie so Tolles zu bieten haben.

Die harte Wahrheit ist: Allein du bist dafür verantwortlich…

  • dich so zu präsentieren, wie du gesehen werden willst,
  • dir zu überlegen, wer deine Wunschkunden sind,
  • wie du sie am besten erreichen kannst
  • und was sie am liebsten von dir bekommen würden,
  • deinen Wert zu kommunizieren und deine Preise festzulegen
  • und letztendlich zu verlangen, was du glaubst, Wert zu sein.

Und wenn du das richtig machst, gewinnst du auch die Kunden, die deinen Wert erkennen und dich in sich und/oder ihr Business investieren. Und hier liegt oft der Hase im Pfeffer und führt mich direkt zu Grund Nr. 3:

3. Du hast wesentliche Bereiche deines Lebens noch nicht aufgearbeitet

Eines war mir während meiner Anfangszeit trotz allem immer klar: Ich würde niemals, niemals, niemals aufgeben!

Ich glaubte so sehr an meinen Traum:

Ein Leben, auf der Basis einer selbstbestimmten Tätigkeit, Orts-, Zeit- und finanziell unabhängig und frei und, die ich über alles liebte.

Deshalb ließ ich nie, nie locker.

Und schließlich hatte ich meinen Weg gefunden.

Mein persönlicher Durchbruch kam, als ich folgendes tat: Ich wandte mich zurück zu mir selbst. Durch das Schreiben eines 100.000-Wörter langen Romans, der in Fantasy-Form meine eigene Reise enthielt, arbeitete ich meine eigene Biographie auf. Kurz zuvor hatte ich verstanden, dass ich hochsensibel bin und konnte dadurch mein bisheriges Leben plötzlich so viel besser verstehen. Auf einmal konnte ich mein BWL-Studium und den Fakt akzeptieren, dass ich meine Designkarriere damals zu schnell aufgegeben hatte und die nötige Trauerarbeit dazu tun (um Platz für Neues zu schaffen).

Deshalb kann ich immer wieder nur dazu raten: Schau auch du in deine dunklen Bereiche. Wenn du Licht in diese verdrängten Bereiche lässt, werden sie sich gesehen fühlen. Du hältst sie nicht mehr länger fest und deine Angst, sichtbar zu werden, weicht zusehends neuer Freude, wie Morgennebel an einem warmen sonnigen Tag. Meine Buchempfehlung dazu ist „Den Dämonen Nahrung geben“ von Tsültrim Allione.

Doch wenn du in deinem Versteck kleben bleibst, kann es passieren, dass mein vierter Grund möglicherweise für dich zutrifft:

4. Du bleibst im Stadium eines „Hobby-Business“ stecken

Die Jahre darauf erkundete ich das Gebiet Online- und Offline-Business und je tiefer ich in die Materie eindrang, desto mehr erkannte ich, wie kompliziert und arbeitsintensiv die verschiedenen Prozesse sind, die sich hinter dem zugezogenen Vorhang eines jeden Online-Business abspielen.

Aus diesem Grund investierte ich aus meinen zu Beginn zaghaften Einnahmen über eine längere Zeit hinweg insgesamt über 18.000 Euro in zahlreiche Online-Trainings und –Coachings. Denn ich wollte diese mir noch unbekannten Bereiche studieren, die ich an der Uni und während meiner betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten in Unternehmen nicht erschließen konnte, weil Online-Business nun einmal ein ganz anderes Businessfeld ist, als das, was bislang an den Universitäten gelehrt und in den meisten Unternehmen praktiziert wird. So erhielt ich die Unterstützung von wundervollen Mentoren, die es bereits geschafft hatten.

Meine Erfahrung ist: Wenn du es wirklich ernst meinst und dein Business auf eine professionelle Grundlage stellen willst, dann brauchst du entsprechende Führung. Es ist in meinen Augen praktisch unmöglich, dies alles allein und aus Büchern oder sogenannten „Teaser“-Inhalten (die von Business-Coaches kostenlosen Inhalte, die zum Zweck der Kundenwerbung erstellt werden) zu erlernen. Ein Teil davon sicherlich, wenn genug Zeit und persönliche Durchhaltekraft vorhanden ist. Doch die konkreten Anleitungen zum systematischen Aufbau eines Online-Business und das unterstützende und ermutigende Coaching, sind nicht in Büchern noch in kostengünstigen Online-Kursen oder dergleichen zu finden.

Doch weil viele Coaches sich keine professionelle Unterstützung holen, trifft meiner Beobachtung nach sehr oft Grund Nr. 5 zu:

5. Du hast dich noch nicht mit deiner einzigartigen Begabung positioniert

Schließlich entwickelte sich mein Branding Business – eine alchemistische Verschmelzung meiner Kernkompetenzen:

Fundamentales Marketingwissen, das ich mit meiner intuitiven Coaching-Kompetenz verbunden und durch mein Gespür für die Verwandlung von der unsichtbaren zur sichtbaren (Seelen-)Marke ergänzt habe.

Nachdem ich mich auf diese Weise neu erfunden und einzigartig positioniert hatte, passierte etwas mit meinem Business: Mein Erfolg zog ganz plötzlich an. 

Mir wurde bewusst, dass meine klare Entscheidung für ein Business, das all meine Leidenschaften elegant zusammenfasste, dazu geführt hatte, dass ich in 100%-iger Synchronisation mit meiner Berufung war.

Ich hatte mein Seelen-Business erschaffen!

Das Geheimnis meines plötzlich abhebenden Seelen-Business-Erfolgs

Das Geheimnis meines plötzlich abhebenden Seelen-Business-Erfolgs kann  ich auf zwei Dinge herunterbrechen:

  • Zum Einen auf mein klares und konsistentes Branding, das auf meine Wunschkunden faszinierend und anziehend wirkt.
  • Und zum Anderen auf mein klares transformierendes Coaching-Programm. Hier erlernen meine Wunschkunden genau die Strategie, die für mich funktioniert, und profitieren von meinem Online-Marketing-Wissen, das ich über die Jahre hinweg angesammelt habe.

Liebe feinsinnige Solo-Unternehmerin,

was bedeutet das für dich, da dein Inneres danach ruft, von deinen Wunschkunden wahrgenommen, gesehen und bezahlt zu werden?

Ich möchte es einmal so zusammenfassen:

  •  Es gibt keinen Grund für dich zu denken, dass du deine Berufung als feinsinnige Solo-Unternehmerin nicht leben könntest.
  • Und du darfst dir dazu Unterstützung holen!

Der Schlüssel für deinen Erfolg ist:

  • Suche dir die Unterstützung von einem Coach, die das, was du erreichen willst, bereits erreicht hat.
  • Achte darauf, dass sie dich in deiner Feinsinnigkeit wahrnehmen und begleiten kann.

Ich bin so überzeugt davon, dass jede, die es wirklich will, erfolgreich sein wird. Da sehe ich keinen Zweifel!

Genau aus diesem Grund habe ich die „Magische Entfaltung“ erschaffen: Damit hast du die Möglichkeit, dir dein Fundament für deinen Businesserfolg zu legen.

Und das innerhalb von 3 kurzen Monaten.

Ich bin absolut davon überzeugt: Erfolg ist keine Frage der Zeit, sondern vor allem eine Frage der richtigen Vorgehensweise (Strategie).

Deshalb möchte ich dir aus tiefster Seele raten: Erschaffe dir dein persönliches Branding. Auf dessen Grundlage kannst du deine Berufung zum Strahlen erwecken und dir das Leben erschaffen, das du als intuitive und ambitionierte Solo-Unternehmerin verdient hast!

Jetzt bist du dran!

Ich weiß, dass du Besonderes zu geben hast.

Bringe es in die Welt. Denn, weißt du, wie viel Zeit dir noch bleibt?

Bist du bereit für dein Strahlen? Ich bin für dich da.

Lebe das Leben, für das du geboren wurdest.

Sei faszinierend authentisch du!

Deine Anna Breitenöder

PS: Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit all deinen Freunden auf Facebook, Twitter, Linked In, Google Plus oder wo auch immer du möchtest.

Hier sind die von mir empohlenen Bücher:

Wishcraft
Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste, was ich will
Lebe das Leben, von dem du träumst
Den Dämonen Nahrung geben

Bildquelle: (c) vali_111 – Fotolia.com

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des seelenvollen Brandings & Marketings erfahren und wie du dir damit dein erfolgreiches Seelen-Business aufbauen kannst?