Wie funktioniert eigentlich das Sichtbarmachen des Unsichtbaren – die Magie hinter Personal Branding? In diesem Artikel beschreibe ich es für dich und erkläre, wie du es für dich nutzen kannst.

Zunächst habe ich mich gefragt, was das eigentlich ist, das Unsichtbare, das Unaussprechbare, das Ungreifbare oder gar das Un“be“greifbare in uns. Du weißt bestimmt, was ich meine. Denn sicherlich bist auch du eine sehr selbstreflektierte Person, machst dir Gedanken über das Leben, die Welt und dich selbst.

Vielleicht hast du lange nach deiner Berufung gesucht und es war womöglich eine unendliche Reise, bis du sie gefunden hast. Oder vielleicht hast du nach deiner Positionierung gesucht. Du wusstest: Ja, ich will selbständig sein, ich will etwas machen, das mich erfüllt. Doch entweder hattest du viel zu viele Ideen, die sich tagtäglich abwechselten, sich in ihrer momentanen Faszination für dich aber nicht sonderlich unterschieden. Oder – du warst mit nichts wirklich zufrieden. An allem und jedem gab es etwas auszusetzen. Entweder, dir hat etwas Freude bereitet, aber du hattest nicht die notwendige Ausbildung dafür, oder, du hattest die notwendige Ausbildung und Erfahrung, aber irgendwie war es dann doch nicht das Richtige. Uff.

Das Unbeschreibliche in dir

Immer gab es dieses Unbeschreibliche in dir, das dir sagte, dass es etwas ganz Besonderes in dir gibt. Etwas, das so nah an dir ist, dass du es fast gar nicht mehr wirklich wahrnehmen kannst, weil… es du bist. Doch gab (oder gibt) es eine Ahnung in dir, dass es da ist und aus dir heraus möchte.

Dieses nenne ich das Unbegreifbare, denn es ist in der Tat recht schwer für uns zu greifen. Für jeden von uns. Doch es ist möglich. Ich habe es geschafft und ich kann es selbst kaum glauben, dass es wirklich so ist. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mit zwölf Jahren das erste Mal gespürt, dass es da ist. Davor war es ein selbstverständlicher Teil, der mir keine Probleme bereitet hatte, denn ich lebte ihn einfach aus. Doch mit den Beschränkungen der Schule und der Uni versank dieser Teil immer mehr in einem schwarzen Loch in meiner Mitte, den ich zwar erahnen, doch nicht mehr greifen konnte. Ein schwarzes Loch ist nicht zu greifen und verschluckt alles, wenn man ihm zu nahe kommt. Kennst du das von dir? Ich hoffe ehrlich gesagt, nicht. Doch viele Menschen, mit denen ich in den letzten Monaten gesprochen habe, kennen ein annäherndes Gefühl.

Der magische Prozess

Meine persönliche Antwort und Lösung für ein schwarzes Loch ist mein Prozess des Personal Brandings, der feinfühliges Coaching und Branding-Expertise einschließt. Ich zeige dir, dass es gar kein schwarzes Loch gibt, und der nicht mehr gefühlte Teil („das schwarze Loch“) beginnt wieder zu leben.

 

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des Personal Brandings erfahren und wie du dir damit ein erfolgreiches Seelen-Business aufbauen kannst?

Wenn dann das Branding erst einmal steht, darfst du dich im Spiegel anschauen und erblickst das wunderschönste, dass es von dir zu erblicken gibt: Nämlich all die Dinge, die das schwarze Loch scheinbar verschluckt hatte, die unsichtbar, unaussprechlich und unbegreifbar geworden waren.

Im Prozess des Personal Brandings geht es um „Sichtbarwerdung“ und „Begreifbarmachung“ – das ist pure Magie. Mittels meiner Arbeit mit den Archetypen, die ich in verschiedenen Arten auf meine Kunden anwende, ermittle ich die grundlegende Ausrichtung deine Persönlichkeit. Die „Qualität“ deines Unbegreifbaren. Daraus erkenne und verfeinere ich dann mit dir deine Markenpersönlichkeit, in welcher du dich „wieder“-erkennst.

Für mich selbst war es so, dass ich an diesem Punkt begann, das Innere meines schwarzen Lochs zu spüren. Es gab plötzlich bunte Lichter darin, Altbekanntes leuchtete auf und gab mir eine tiefe Bestätigung in der Art: „Ich habe es doch gewusst, dass ich das bin. Das bin ich! So bin ich! Das kann ich! Das muss ich tun, denn das ist meine Bestimmung!“ sprudelte es in mir selbst und erfüllte mich mit einem nie gekannten Glück das aus meinem neuen „Selbst-Bewusstsein“ resultierte.

Natürlich ist der Branding-Prozess wesentlich vom aktuellen Entwicklungsstand einer Person abhängig und ist daher ein iterativer Prozess der Selbstwerdung. Der Schauplatz dieser Selbstwerdung ist das eigene Business. Sinngetrieben. Erfüllend. Magisch.

Die Feinarbeit

Danach geht es an die Feinarbeit. Die Markenpersönlichkeit lernt sprechen, sie beginnt, sich auszudrücken. Das schwarze Loch wird immer bunter und lebendiger. Du spürst, dass du eine große Daseinsberechtigung hast, dass du mit einer Aufgabe gefüllt bist, die du bislang nicht sehen konntest, da vieles mit unnötigen Konventionen und Glaubenssätzen zugeschaufelt war. Durch das bloße Erkennen der eigenen Markenpersönlichkeit und ihre Ausgestaltung, erblickst du nun, wer du bist. Vielleicht hast du das Gefühl, dich ganz neu zu erfinden, aber in Wahrheit, entdeckst du einfach nur das, was lange verschüttet war. Faszinierend. Authentisch. Du.

Sobald du in den Spiegel geblickt hast und innerlich die Zustimmung erhieltst, „Ja, das bin ich“ und, „Ja, ich habe das Recht, mich so zu zeigen, denn ich habe die Fähigkeiten dazu, das Talent, die Gabe“. Dann wird eine riesige Kraftquelle angezapft. Der Treibstoff für pure Magie: Ein faszinierend authentisches Markenbild.

Entfaltung für dein Unbegreifbares

Mein Ziel ist es, alle Menschen, die den Mut haben, ihr schwarzes Loch anzuschauen, zu ihrer eigenen Kraftquelle zu führen. Ich selbst habe viel zu lange im Zustand des schwarzen Lochs oder des grauen Entleins verweilt: Unerkannt hochsensibel, sowie unbewusst etwas nachtrauernd. „Was ich doch alles hätte werden können, wenn ich doch nur… etc.“, und auch perfekt darin, „das zu tun, was alle tun“, führte ich ein relativ unerfülltes Leben. Eine fatale Mischung, die nur krank machen kann.

Oder… einen die Kunst des Personal Brandings erlernen lässt. Denn Branding ist in meinen Augen Alchemie. Pure Magie, pure Selbstwerdung. Ein Prozess, der lebendig, strahlend, kreativ und erfüllend ist.

Warum ich das tue? Um ganz zu werden, um ich selbst zu werden, noch mehr, noch ausgereifter, noch strahlender.

Und genau das will ich auch für dich. Von ganzem Herzen.

Für mich ist das die Lösung für viele Probleme, die wir auf dieser Welt erfahren. Ein Mensch, der frei von Einengung ist, ist friedlich. Er ist kreativ und neugierig. Er hat keine Angst vor dem, was er wirklich ist. Noch vor dem, was die anderen sind, denn er sieht sich in den anderen. Er ist proaktiv und optimistisch. Er ist faszinierend authentisch er selbst.

Deshalb möchte ich Entfaltung. Entfaltung für dein Unbegreifbares.

Sei faszinierend authentisch Du!

Deine Anna Breitenöder

PS: Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit all deinen Freunden auf Facebook, Twitter, Linked In, Google Plus oder wo auch immer du möchtest.

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des seelenvollen Brandings & Marketings erfahren und wie du dir damit dein erfolgreiches Seelen-Business aufbauen kannst?