Neulich wurde ich gefragt, „Wenn ich mein Personal Branding entwickelt habe, bin ich dann endlich erfolgreich?“

Da es nicht ganz einfach ist, eine solche Frage pauschal zu beantworten,  sie aber immer wieder an mich gestellt wird, möchte ich mit einer Geschichte antworten.

Stell dir vor, dein Businesserfolg ist dein Urlaubsziel

…aber du hast nichts geplant, sondern findest die Vorstellung, einfach ins Blaue hinein zu fahren, romantisch und aufregend. Bzw. bequem. Du beginnst deine Reise in einem Taxi, das dich zum Flughafen fährt, wo du auf eine günstige Last-Minute-Gelegenheit hoffst. Am Flughafen angekommen, fallen dir viele interessante Zeitschriften ins Auge, und da du dir endlich einmal etwas Gutes tun willst, kaufst du gleich zehn Stück. „Man weiß ja nie, wann es mal langweilig werden könnte“, denkst du dir. Du quetschst sie in deinen Koffer und gehst zum Last-Minute-Stand. Leider ist nicht wirklich etwas dabei, was dich so richtig reizt, doch dann entscheidest du dich für ein Angebot nach Mallorca. Du warst dort schon einmal, es ist dir bekannt und du möchtest lieber kein Risiko eingehen.

Nun stellt sich heraus, dass dein Koffer zu schwer ist – wegen der Zeitschriften. Du verschenkst sie etwas geknickt, denn einige Artikel hättest du wirklich gerne gelesen, aber freust dich auf dein Reiseziel.

Endlich sitzt du auf Mallorca, schaust aufs Meer und… merkst, dass du eigentlich gar nicht richtig zufrieden bist, nichts fasziniert dich. Du wolltest doch eigentlich ganz woanders hin. Wo, ist dir nicht so klar, und außerdem ist es bestimmt wahnsinnig unbekannt und überdies einfach zu weit weg. Du schaust aufs Meer und lächelst etwas wehmütig.

Am nächsten Morgen überlegst du, was du heute tun könntest. Das Hotelpersonal geht geschäftig seiner Arbeit nach und die anderen Urlauber machen sich aktiv an ihre geplanten Unternehmungen. Du läufst gemütlich zum Strand und beobachtest dort das Meer, die Leute und die Wellen. Doch irgendwie befriedigt dich das auch nicht. Daher gehst du wieder zurück ins Hotel und setzt dich an die Bar. Nachts nerven dich die Kissen, die sich so ungewohnt anfühlen und tagsüber die Sonne, die dir eigentlich viel zu heiß ist.

Auch die Stadt, in die du am nächsten Tag einen Abstecher machst, fasziniert dich nicht sonderlich. Du fragst dich, was andere Leute an Urlauben und vielleicht auch an Mallorca so toll finden. Enttäuscht verbringst du die meiste Zeit deines Urlaubs entweder in der Hotelbar oder einem der Cafés in der Stadt, aber wirklich glücklich bist du nicht.

Nach einer Woche kehrst du zurück und musst dich von deinem Urlaub erst einmal erholen.

Mit deinem Business ist es genauso

Es benötigt Planung, damit es funktioniert. Doch ganz besonders benötigt es Planung, damit es für dich funktioniert.

Die Vorstellung, „mit dem Finger schnippen und das Richtige fällt vom Himmel“, ist zwar romantisch, aufregend und bequem. Die Realität funktioniert jedoch anders.

Stell dir vor, du hättest herausfinden können, wo du wirklich hinreisen willst. Wo der Ort ist, an dem du dich so richtig wohlfühlst. Vielleicht hättest du deine Reise auch gerne mit einer anderen Person zusammen unternommen. Vielleicht wärst du gerne in eine kühlere Region gereist. Mit dem Schiff. Oder mit dem Fahrrad. Oder, oder, oder. Du hättest den magischen Ort gefunden, der dich verzaubern würde.

Dein Business ist die Reise zu deinem Zauberort

Dein Zauberort ist dein Businesserfolg. Du bist erfolgreich und musst dich gleichzeitig nicht verbiegen. Aber es geht nicht um diesen Zauberort, sondern darum, wie dich deine Reise dorthin verwandelt.

Das Personal Branding ist deine Ausrüstung, die du brauchst, um an deinem Zauberort anzukommen. Und dein Fortbewegungsmittel heißt Marketingstrategie.

Wenn du dein Personal Branding entwickelt hast, dann hast du deine Ausrüstung. Wenn du deine Marketingstrategie anwendest, also in dein Fortbewegungsmittel einsteigst, dann bewegst du dich auf deinen Zauberort, deinen Businesserfolg zu. Idealerweise schaust du dabei noch auf die Abfahrtstafeln, damit du weißt, wann du am Bahnhof, Flughafen, Taxistand oder Steg sein musst. Die Abfahrtstafeln sind dein Marketingplan.

Du siehst, es ist eigentlich nicht wirklich schwierig. Doch nun kommt der Clou:

Welche Ausrüstung sollst du einpacken?

Das ist die allerwichtigste Frage. Und genau dabei unterstütze ich meine Kunden in ersten Teil meines Personal Branding Programms. Hier wird die Markenbotschaft entwickelt. Sie ist die Entscheidungsgrundlage für deine Ausrüstung. Hier finden wir das allerwichtigste heraus, dass du für deinen Businesserfolg kennen musst: Deinen Zauberort.

Das ist der Zauberort in dir selbst, der sich im Außen an deinen wirklichen Zauberort führen wird.

Du findest den weißen Fleck auf der Landkarte. In deinem Inneren und im Außen. Damit du hinreisen kannst. Denn es geht um deine Transformation und die deines Business. Deine Gedanken werden Wirklichkeit, deine Träume Realität. 

Deine Gedanken werden Wirklichkeit, deine Träume Realität. Klick um zu Tweeten

Ich helfe dir dabei, durch diesen Prozess zu gehen. Hier ist er:

Die 6 Schritte zu deinem Zauberort mit Personal Branding

1. Die Vision deines neuen Business: Erarbeite deine Markenbotschaft (dein innerer Zauberort und Markenphilosophie)

2. Dein Personal Branding: Lass auf ca. 30 Seiten Markenbuch deine persönliche Marke festhalten (deine Ausrüstung)

3. Deine markenkonformen Inhalte: Erarbeite auf der Grundlage deines Markenbuchs deine markenkonformen Inhalte (dein Fortbewegungsmittel)

4. Deine Marketingplanung: Leg los und bringe deine markenkonformen Inhalte zu deinen Wunschkunden (du steigst gemäß Abfahrtsplan in den Zug, Flugzeug oder Schiff)

5. Deine persönliche Markenkommunikation: Du steigst ab und an aus und sprichst mit deinen Wunschkunden (du zeigst ihnen deinen inneren Zauberort)

6. Dein Businesserfolg: Du hast erste Erfolge in deinem neuen Business. Ab jetzt perfektionierst du den Weg zu deinem Businesserfolg (dein äußerer Zauberort)

Von nun an beginnt die Reise wieder von vorn. Du überprüfst anhand deiner Erfahrungen dein Markenbuch, erarbeitest neue Inhalte, bringst diese zu deinen Wunschkunden und zeigst dich immer wieder in neuem Licht, welches immer mehr in deiner Farbe leuchtet.

Vielleicht hast du es bereits bemerkt. Deine Reise wird niemals wirklich ein Ende haben. Es ist die stetige Reise der Selbstverbesserung und Perfektionierung. Eines ist sicher: Du wirst immer besser darin, deinen Zauberort zu erkennen und zu ihm zu gelangen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit all deinen Freunden auf Facebook, Twitter, Linked In, Google Plus oder wo auch immer du möchtest.

Sei faszinierend authentisch Du!

Deine Anna Breitenöder

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten
des Personal Brandings erfahren und
wie du dir damit dein strahlendes Seelen-Business
erschaffen kannst?