Letzte Woche habe ich darüber geschrieben, wie du mit Vorträgen, Webinaren, Gastartikeln und Blogs sichtbar werden kannst und deine Kundenakquise erfolgreich angehst. Hier kannst du es nachlesen.

Sichtbar zu sein, bedeutet ja, dass deine Wunschkunden dich sehen und von dir hören. Und zwar regelmäßig. Denn je mehr deiner Wunschkunden dich zu Gesicht bekommen und regelmäßig an dich erinnert werden, desto mehr Verkaufschancen, Kunden und Umsatz hast du. Logisch, oder?

Dieser Artikel verrät dir weitere Sichtbarkeitsgeheimnisse. Sofort umsetzbar. Für deinen Businesserfolg!

Wie erhöhst du deine Sichtbarkeit?

Im Folgenden werde ich dir die dritte und vierte Sichtbarkeitsstrategie verraten. Implementiere sie in deine Marketingstrategie und in deinen Marketingplan. Aber bedenke, dass sie zu deiner Marke passen sollten. Tun sie das nicht, überlege dir ganz genau, ob du sie dennoch umsetzen willst. Und dann leg los!

Regelmäßig. Für maximalen Erfolg.

Sichtbarkeitsgeheiminis Nr. 3: Interviews

Führe Interviews durch und lass dich interviewen! Überlege dir zuallererst, welche Plattformen deine Wunschzielgruppe ansprechen. Auf diesen Plattformen möchtest du dann gerne präsent sein, nehme ich an. Neben den bereits erwähnten Blogkommentaren und Gastartikeln, die du für die entsprechenden Blogs (Plattformen) schreibst, könnte es hier auch sinnvoll sein, wenn du dich für einen solchen Blog interviewen lässt.

Mache dich also zunächst an die Recherche nach geeigneten Plattformen. Als nächstes beginne, dortige Artikel zu kommentieren, solltest du dies noch nicht getan haben. Damit machst du zunächst auf dich aufmerksam. Du kannst neben den Blogkommentaren auch auf den entsprechenden Seiten in den Sozialen Medien posten. Bleib dabei authentisch. Zeige das Gesicht deiner Marke!

Wenn du dann das Gefühl hast, bereits etwas Aufmerksamkeit erreicht zu haben, kannst du dich an den Betreiber der entsprechenden Plattform (oder Blog) wenden und eine Anfrage für ein Interview stellen. Hier könntest du zum Beispiel zunächst anbieten, ihn zu interviewen. In der Regel wird er dir dann anbieten, auch dich interviewen zu wollen. Eine schöne Win-Win-Lösung für euch beide!

Dein Vorteil ist, dass durch das Gastinterview, welches du auf deinem eigenen Blog postest, Besucher der Plattform, auf der dein Interview veröffenlicht wurde, auch auf deine Seite kommen. Und durch das Interview mit dir auf dem Gastblog erhältst natürlich auch du wiederum neue interessierte Besucher auf deiner eigenen Seite. Vergiss also nicht, im Interview deine Goodies zu erwähnen – ein neues Webinar, einen tollen passenden Artikel oder einen Vortrag, den du in nächster Zukunft halten wirst.

Interviews können in der Form von Artikeln, Podcasts oder Videos erfolgen. Hier ist es wieder wichtig, dass das gewählte Medium zu deiner eigenen Marken- und Marketingstrategie passt. Wenn du zum Beispiel noch nie ein Video gemacht hast und dies das Einzige ist, aber gar nicht richtig zu dir passt, könnte das zwar ein Startschuss für etwas ganz Neues sein, aber möglicherweise auch Verwirrung für deine Zielgruppe stiften. Bleib dir und deiner Strategie treu 🙂

Bitte achte nach Fertigstellung des Interviews auch auf die entsprechende Qualität. Sollte die Qualität nicht deinen Standards entsprechen, sprich es an und versuche, eine Änderung zu bewirken. Auch hier ist es wieder wichtig, dass du deine eigenen Markenstandards sehr ernst nimmst. Denn alles, was du in die Öffentlichkeit gibst, ergibt in seiner Gesamtheit das Gesicht deiner Marke.

Sichtbarkeitsgeheiminis Nr. 4: Networking

Die ersten drei Strategien drehten sich darum, dass du aktiv wirst und Artikel, Podcast oder Videos produzierst. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit, dich und dein Business wirksam ins Gespräch zu bringen: Networking!

Du verfolgst also deine Sichtbarkeitsstrategie nicht nur von einer Seite, sondern von zwei.

Versuche, im Durchschnitt eine wöchentliche Netzwerkveranstaltung zu besuchen. Über das Jahr verteilt kannst du dann noch zu zusätzlichen, für dein Business wichtigen, Veranstaltungen gehen (Kongresse, Messen, saisonale Events).

Die persönliche Präsenz ist im Online-Business genauso wichtig wie im Offline-Business. Klick um zu Tweeten

Die persönliche Präsenz ist im Online-Business genauso wichtig wie im Offline-Business. Zeig dich und das, was du machst! Die Leute wollen sehen, wer hinter deinem Business steht. Wir Menschen wollen wissen, ob uns der andere wirklich sympathisch ist. Und das ist online einfach ein Stückchen schwieriger als offline. Überlege dir also, welche Netzwerkgruppen für dein Business interessant und relevant sein könnten und ganz wichtig, bei welchen du dich auch wohlfühlst. Networking ist kein reines Pflichtprogramm. Es soll dir Spaß machen!

Wechsle die Gruppen, bei denen du dich sehen lässt, ab. So könntest du beispielsweise eine Veranstaltung haben, zu der du regelmäßig hingehst, und dann welche, die du zum Beispiel nach folgenden Gesichtspunkten auswählst:

  • Ist meine Zielgruppe dort?
  • Sind Multiplikatoren mit Kontakten zu meiner Zielgruppe dort?
  • Ist die Reichweite für mich groß genug? (Geh also ruhig auch einmal zu einem Event in der nächstgrößeren Stadt.)

Natürlich wirst du nicht über Nacht bekannt. Aber wenn du dich regelmäßig zeigst, werden die Leute auf dich aufmerksam. Sie werden sich vielleicht sogar fragen, wo du warst, wenn du einmal nicht aufgetaucht bist.

Arbeite also an deiner Sichtbarkeit! Ich würde sagen, wenn du deine Sichtbarkeit im Fokus hast, kannst du mit deiner Marketingstrategie nicht mehr viel falsch machen.

So gehst du vor

  • Baue dir eine in sich stimmige Marke auf
  • Finde dazu deine Positionierung und gib dann deinem Business ein Gesicht
  • Wenn du das klar hast, dann überlege dir Schritt für Schritt, welche Sichtbarkeitsstrategien du in dein Marketing einbauen willst

Probiere verschiedene Dinge aus und achte immer darauf, wie du dich dabei fühlst. Du sollst dich mit deinem Business, deinem Marketing und deinem Leben wohlfühlen! Denn deine Ausstrahlung hängt davon ab. Und das merken deine Wunschkunden.

Am besten, du legst heute noch mit einer Sache los! Hey, du weißt selbst, dass die Umsetzung und gerade der erste Schritt meistens das Schwierigste sind, oder?

Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg bei deiner Sichtbarwerdung für deine erfolgreiche Kundenakquise!

Sei faszinierend authentisch Du!

Deine Anna Breitenöder

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des seelenvollen Brandings & Marketings erfahren und wie du dir damit dein erfolgreiches Seelen-Business aufbauen kannst?