Du hast deinen Herzensruf gefunden und deine Berufung klar. Du hast dein Herzensbusiness bereits gestartet, aber du weißt einfach nicht, wie du an Kunden kommen sollst?

Hm… Hast du denn einen Marketingplan, mit dem du deinen Wunschkunden regelmäßig davon erzählst, dass es dich gibt und welche wunderbaren Angebote du für sie erstellt hast? Wenn nicht, dann ist dieser Artikel definitiv interessant für dich…

Wenn du noch keinen Marketingplan hast….

dann geht es dir so, wie vielen Herzensunternehmerinnen, die ihr Business gerade gestartet haben. Auch ich hatte am Anfang keinen Marketingplan. Zwar hatte ich Marketing studiert, jedoch gab es in meinem Kopf eine Verknüpfung, die lautete:

Große Unternehmen haben Marketingpläne, Einzelunternehmerinnen brauchen sowas nicht.

Mooooment! Wieso eigentlich nicht?

Auf diese Frage bin ich aber erst gekommen, als ich schon mitten in meinem Business steckte, und es nicht so richtig lief.

Also, merke: Einzel- bzw. Herzensunternehmerinnen brauchen einen Marketingplan. Ganz dringend sogar. Die Tatsache, dass sie keinen haben, ist einer der meistgemachten Fehler überhaupt.

Herzensunternehmerinnen brauchen einen Marketingplan. Klick um zu Tweeten

Und noch etwas: Alle erfolgreichen Businesse haben eins gemeinsam: einen Marketingplan. Bäm!

Alle erfolgreichen Businesse haben eins gemeinsam: einen Marketingplan. Bäm! Klick um zu Tweeten

Also. Beginne noch heute damit, deinen eigenen Marketingplan zu schreiben! Es lohnt sich auf ganzer Linie für dich 😉

Wieso ist ein Marketingplan so wichtig?

Nun, stell dir mal vor, du schaust auf deinen Kalender und siehst, “Ah, in zwei Wochen habe ich Urlaub!”

Doch dann fällt dir ein, dass du ja noch gar nichts geplant hast. Doch du möchtest schon so lange einmal wieder verreisen! Nur hattest du vor lauter Arbeit keine Zeit, deinen Urlaub zu planen. Jetzt hast du aber noch zwei Wochen und nimmst es dir für heute Abend ganz fest vor. Leider kommt dir aber wieder etwas dazwischen und plötzlich steht dein Urlaub vor der Tür: Zwei freie Wochen und soo viel Zeit zu deiner freien Verfügung!

Da fällt es dir wieder ein, du wolltest doch verreisen, aber hattest ganz vergessen, deine Reise zu planen! Du überlegst, ob du ein Last-Minute-Angebot annehmen sollst und öffnest verschiedene Internetseiten mit entsprechenden Angeboten. Irgendwie findest du aber nichts richtiges und fährst enttäuscht deinen PC wieder herunter. Deinen Urlaub verbringst du zuhause und eh du es dich versiehst, sitzt du auch schon wieder an deinem Arbeitsplatz und deine Reise kann noch lange auf dich warten.

Vielleicht kommt dir das bekannt vor, vielleicht aber planst du deinen Urlaub auch im Vorhinein und erlebst spannende, erfüllende und erholsame Urlaube?

Mit deinem Marketing ist es genau dasselbe

Entweder du nimmst dir immer wieder vor, einen Plan zu machen, damit du ein erfolgreiches Business aufbauen kannst. Oder du verschiebst es immer wieder, weil dich deine Ad-Hoc-Aktionen bereits schon so oft enttäuscht haben und du mittlerweile aufgegeben hast, dein Marketing anzugehen.

Dein Marketingplan ist aber nichts anderes als die Reiseplanung zu deinem erfolgreichen Business! Denn was ist eine Reise ohne Ziel? Selbst wenn sie ein aufregendes Abenteuer wird – du weißt nie, wo du rauskommst. Und das könnte bei deinem Herzensbusiness auch bedeuten, dass du bei weniger erfolgreichen Ergebnissen landest.

Dein Marketingplan ist nichts anderes als die Reiseplanung zu deinem erfolgreichen Business! Klick um zu Tweeten

Also: Dein Marketingplan wird dir helfen, dein gewünschtes Ziel zu erreichen – ob das nun mehr deiner Wunschkunden, höhere Gewinne oder weniger verlorene Ausgaben sind.

Ging es dir womöglich so wie mir am Anfang? Du hattest eine große Vision und wolltest sofort alles umsetzen! Und genau das hast du dann auch gemacht. Wahrscheinlich hast du deine Strategie, deine Angebote und deine Positionierung auch schon einige Male geändert. Und hast damit eine Menge Energie und wahrscheinlich viel Geld verschwendet. Etwas Gutes hatte die ganze Sache jedoch: Du hast gelernt, wie du es besser nicht machen solltest. Doch fragst du dich nun: Wie soll ich denn dann an die ganze Sache herangehen? Ich habe doch schon so viel probiert!

Die Antwort darauf ist…

Entspanne dich erst einmal. Erlaube dir, herunterzufahren, tief durchzuatmen und wieder in deinem Herzen anzukommen. Besinne dich darauf zurück, wie es war, als du dein Business gestartet hast.

Und dann beginne, deinen Plan zu machen.

Atme tief durch und schreibe dann deinen Marketingplan! Klick um zu Tweeten

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass viele Herzensunternehmerinnen am Anfang alles tun, nur eins nicht: Tief Durchatmen und Nachdenken.

Es lohnt sich aber tatsächlich, dies zu tun.

Was kannst du aber jetzt tun, das dich voranbringt?

1. Starte damit, genau zu analysieren, was du schon hast. Wie steht deine Website da? Passen deine Visitenkarten zum Gesamtimage deines Business?
Dein Herzensruf-Check: Wenn du deine Website anschaust, bist du dann Hals über Kopf in sie verknallt?

Bist du Hals über Kopf in deine Website verknallt? Klick um zu Tweeten

2. Schreibe dir auf, welche Strategien du aktuell verfolgst, auch wenn du sie bislang nicht als Strategien angesehen hast. Vielleicht machst du regelmäßig Telefonate? Oder du schreibst einen Blog? Oder du postest in bestimmten sozialen Netzwerken? Fasse erst einmal alles zusammen und überlege dann: Welche Strategie hat dich bisher am meisten vorangebracht? Konzentriere dich ab jetzt doppelt so stark auf diese Strategie.

3. Hast du ein Markenbuch? Dies sind Guidelines, die genau festhalten, wie du mit deinem Business nach außen sichtbar bist. Hast du ein Key Visual und persönliche Marken-Keywords? Welches sind deine Farben? Welches deine Werte? Wenn du in das Thema einsteigen willst, hilft dir mein Freebie “Entdecke die Marke in dir“ weiter.

4. Nun geht es um deine Marketingstrategie. Setze dich einmal in einer ruhigen Minute hin und überlege dir ganz genau: Welches sind deine Businessziele für dieses Jahr (ja, das Jahr ist noch lang…)? Welche Marketingmaßnahmen setzt du ein, um deine Ziele zu erreichen?

5. Schreibe dir nun all deine Ergebnisse aus dem vierten Schritt in deinen Marketingplan. Dort schreibst du auf, wie du deine Ziele schrittweise erreichen willst. Und am besten, du trägst all diese Dinge in einen Kalender ein. Erstelle dir dazu einen Wandkalender, in den du grob deine Marketingmaßnahmen einträgst und plane dann von Woche zu Woche, welche Maßnahmen du konkret in dieser Woche umsetzen willst. Zum Schluss misst du deine Erfolge und findest so heraus, welche deiner Maßnahmen etwas gebracht haben und welche nicht.

Beginne noch heute und lass mich wissen, wie du vorangekommen bist.

Sei faszinierend authentisch Du!

Deine Anna Breitenöder

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten des Personal Brandings erfahren und wie du dir damit ein erfolgreiches Seelen-Business aufbauen kannst?